Ballett

Romeo und Julia

David Dawson

Ballett in drei Akten

Premiere 5. November 2022

Uraufführung

 
Info
  • Beginn: 19:00 Uhr

  • Ort:  Semperoper Dresden

  • Werkeinführung (kostenlos)
  • 45 Minuten vor Beginn der Vorstellung im Opernkeller
    Info
    • Beginn: 19:00 Uhr

    • Ort:  Semperoper Dresden

    • Werkeinführung (kostenlos)
    • 45 Minuten vor Beginn der Vorstellung im Opernkeller

    • Führungen in der Semperoper
      Info
      • Beginn: 19:00 Uhr

      • Ort:  Semperoper Dresden

      • Werkeinführung (kostenlos)
      • 45 Minuten vor Beginn der Vorstellung im Opernkeller

      • Nachgespräch im Anschluss an die Vorstellung (kostenfrei).

      • Führungen in der Semperoper
        Info
        • Beginn: 19:00 Uhr

        • Ort:  Semperoper Dresden

        • Werkeinführung (kostenlos)
        • 45 Minuten vor Beginn der Vorstellung im Opernkeller

        • Führungen in der Semperoper
          Info
          • Beginn: 19:00 Uhr

          • Ort:  Semperoper Dresden

          • Werkeinführung (kostenlos)
          • 45 Minuten vor Beginn der Vorstellung im Opernkeller

          • Führungen in der Semperoper
            Info
            • Beginn: 19:30 Uhr

            • Ort:  Semperoper Dresden


            • Werkeinführung (kostenlos)
            • 45 Minuten vor Beginn der Vorstellung im Opernkeller
            Info
            • Beginn: 19:00 Uhr

            • Ort:  Semperoper Dresden

            • Werkeinführung (kostenlos)
            • 45 Minuten vor Beginn der Vorstellung im Opernkeller

            • Führungen in der Semperoper
                Abos / Pakete

              Das Stück ist auch Teil von

              Wochentags-Abo WT06 2022/23
                Abos / Pakete

              Das Stück ist auch Teil von

              Wochentags-Abo WT03 2022/23
                Abos / Pakete

              Das Stück ist auch Teil von

              Wochentags-Abo WT07 2022/23

              Es ist eine der größten Liebesgeschichten der abendländischen Literatur. Sie erzählt von der Liebe und dem Schicksal des jungen Romeo und seiner Julia, die durch tiefsitzenden Hass und alten Streit nicht zueinanderkommen und erst im Tod vereint sein können. Unzählige Male ist William Shakespeares Liebesdrama bereits in Theater, Oper und Tanz neu interpretiert und für den Film adaptiert worden, oft mit tagespolitischen Aktualisierungen und moderne Sichtweisen widerspiegelnd. Sergej Prokofjews berühmte Ballettmusik erhielt ihre heute gespielte Fassung durch die Kreation von Leonid Lawarowski für das Kirow-Ballett 1940 in St. Petersburg. In Dresden war »Romeo und Julia« erstmals 1955 zu erleben. 2022 kreiert nun der britische Choreograf und Associate Choreographer des Semperoper Ballett David Dawson mit »Romeo und Julia« sein viertes abendfüllendes Ballett. Dawsons Vision des Stückes ist eine Welt voller Gegensätze, in der sich mit den Mitteln des Tanzes zwischen Ordnung und Chaos, Zartheit und Stärke die Geschichte in ihrer ganzen Tragik und Schönheit entfaltet.

              Handlung

              Erster Akt
              Inmitten einer Menschenmenge auf dem Stadtplatz versucht der junge Romeo die Aufmerksamkeit von Roseline, einer Capulet, zu erregen. Begleitet wird er von seinen treuen Freunden Mercutio und Benvolio. Der Vormittag wird durch die Ankunft Tybalts, des Neffen Capulets, und seiner Leibwächter gestört. Tybalt, besonders wegen seiner Grausamkeit und Gewaltbereitschaft gefürchtet, wird von Mercutio verspottet und Benvolio zettelt eine Schlägerei an. Da erscheint Capulet mit seinen Wachen und stellt die Ordnung mit Gewalt wieder her. Mercutio und Benvolio planen indessen, sich auf den Maskenball zu schleichen, der an diesem Abend im Palast der Capulets stattfindet. Sie überreden Romeo, sie zu begleiten. Auf dem Ball führen Capulet und seine Lady ihre Gäste zu einem Tanz an. Als Romeo nach Roseline Ausschau hält, sieht er plötzlich Capulets Tochter Julia. Sie wird gerade dem jungen Paris vorgestellt, den ihre Eltern für sie als Bräutigam ausgesucht haben. Als Romeo und Julia einander gewahr werden, ist es für beide Liebe auf den ersten Blick. Tybalt entdeckt sie zusammen und berichtet den Capulets von den Eindringlingen. Doch sie wollen vor ihren Gästen keinen Ärger und erlauben ihnen zu bleiben. Nach dem Fest versteckt sich Romeo in die Gärten der Capulets in der Hoffnung, Julia wiederzusehen. Julia tritt auf den Balkon. Sich unbeobachtet wähnend, gesteht sie sich selbst ihre Liebe zu Romeo ein. Romeo gibt sich ihr zu erkennen und hier nun, endlich allein, bekennen sie sich zu ihrer Liebe. Mit einem Kuss besiegeln sie ihr Schicksal und Romeo flieht, bevor er entdeckt werden kann. 

              Zweiter Akt
              Auf der Suche nach Romeo mischt sich Julias Amme am nächsten Tag unter die Menschenmenge auf dem Platz. Sie übergibt Romeo einen Brief von Julia, die ihn bittet, sich mit ihr in der Kapelle von Pater Laurence zu treffen, der die beiden heimlich trauen soll. Romeo eilt zur Kapelle und Pater Laurence segnet die Verbindung der beiden. Währenddessen sucht Tybalt in der Stadt nach Romeo, trifft aber nur auf Mercutio und Benvolio. Spielerisch provoziert Mercutio den Capulet – sehr zur Freude der Bürger. Da kehrt der überglückliche Romeo zurück. Tybalt richtet seinen Zorn gegen ihn, doch Romeo will Frieden schließen. Mercutio, der Romeo verteidigen will, wird während des Kampfes mit Tybalt tödlich verwundet und stirbt in Romeos Armen. Zutiefst bestürzt und blind vor Zorn greift Romeo Tybalt an. Tybalt wird getötet und Benvolio drängt Romeo zur Flucht aus Angst vor dem Zorn der Capulets.

              Dritter Akt
              Im Morgengrauen erwachen Romeo und Julia, nachdem sie ihre Hochzeitsnacht miteinander verbracht haben. Julia ist verzweifelt und fleht Romeo an zu bleiben. Aber er muss fliehen, bevor er entdeckt wird. Kurz darauf erscheinen die Capulets in Julias Zimmer. Um die Ruhe wiederherzustellen, besteht ihr Vater darauf, dass sie unverzüglich Paris heiraten soll. Sie bittet und wehrt sich, aber es nützt nichts. In ihrer Verzweiflung begibt sie sich zu Pater Laurence und bittet ihn um Hilfe. Er gibt ihr einen Trank, der sie in einen todesähnlichen Schlaf versetzen wird, und verspricht, Romeo eine Nachricht zu schicken, um sie aus der Gruft der Capulets zu entführen. Nach ihrer Rückkehr in den Palast täuscht Julia ihre Zustimmung zur Hochzeit mit Paris vor, trinkt aber später allein in ihrem Zimmer den Schlaftrank. Am nächsten Morgen kommen ihre Freunde, um sie für die Hochzeit vorzubereiten, finden aber ihren scheinbar leblosen Körper vor. 

              Julia liegt in der Gruft und wird betrauert. Romeo hat die Nachricht erreicht, dass Julia tot sei. In seiner Hoffnungslosigkeit eilt er zur Gruft. Von Trauer überwältigt, trinkt er Gift. Als Julia aus ihrer Betäubung erwacht, erblickt sie Romeo und, weil sie nicht ohne ihn leben will, tötet sie sich mit seinem Dolch.

              Zugehörige Veranstaltungen

              Erste Vorstellung

              18:00 Uhr
              Historisches Archiv

              Aktenzeichen: »Von glühender Liebe und tödlichem Familienzwist«

              Aktenzeichen zu »Romeo und Julia« Einblicke in die Rollschubanlage des Historischen Archivs

              Vorstellung am

              11:00 Uhr
              Rundfoyer

              Empfehlungen