Ballett

Schwanensee

Johan Inger

Eine Spiegelung der persönlichen Freiheit, des Respekts und der Akzeptanz.

Ballett in zwei Akten

Uraufführung

Premiere
9. Dezember 2023

Termine & Besetzungen

08
Sa
März 2025
19 Uhr
17 – 107 €
99+ Karten
Dauer
19 – 21.15 Uhr
Eine Pause
Ort
Semperoper Dresden
Werkeinführung (kostenlos)
45 Minuten vor Beginn der Vorstellung im Opernkeller
Abos / Pakete

Mit freundlicher Unterstützung der Stiftung Semperoper – Förderstiftung

12
Mi
März 2025
19 Uhr
14 – 114 €
99+ Karten
Dauer
19 – 21.15 Uhr
Eine Pause
Ort
Semperoper Dresden
Werkeinführung (kostenlos)
45 Minuten vor Beginn der Vorstellung im Opernkeller
Abos / Pakete

Mit freundlicher Unterstützung der Stiftung Semperoper – Förderstiftung

14
Fr
März 2025
19 Uhr
16 – 120 €
99+ Karten
Dauer
19 – 21.15 Uhr
Eine Pause
Ort
Semperoper Dresden
Werkeinführung (kostenlos)
45 Minuten vor Beginn der Vorstellung im Opernkeller
Abos / Pakete

Mit freundlicher Unterstützung der Stiftung Semperoper – Förderstiftung

17
Mo
März 2025
13 Uhr
6 – 52 €
99+ Karten
Dauer
13 – 15.15 Uhr
Eine Pause
Ort
Semperoper Dresden
Werkeinführung (kostenlos)
45 Minuten vor Beginn der Vorstellung im Opernkeller
Abos / Pakete

Mit freundlicher Unterstützung der Stiftung Semperoper – Förderstiftung

21
Fr
März 2025
19 Uhr
16 – 120 €
99+ Karten
Dauer
19 – 21.15 Uhr
Eine Pause
Ort
Semperoper Dresden
Werkeinführung (kostenlos)
45 Minuten vor Beginn der Vorstellung im Opernkeller

Mit freundlicher Unterstützung der Stiftung Semperoper – Förderstiftung

28
Fr
März 2025
19 Uhr
16 – 99 €
99+ Karten
Dauer
19 – 21.15 Uhr
Eine Pause
Ort
Semperoper Dresden
Werkeinführung (kostenlos)
45 Minuten vor Beginn der Vorstellung im Opernkeller

Mit freundlicher Unterstützung der Stiftung Semperoper – Förderstiftung

Kurz gefasst

Szene aus »Schwanensee«

Nach seinen bejubelten Literaturadaptionen Carmen und Peer Gynt widmet sich Johan Inger nun einem Stoff, der inzwischen einen Ballettklassiker des Aufführungskanons und eine weitere Facette des Choreografen darstellt: Schwanensee. Für das Semperoper Ballett nimmt der schwedische Tanzschaffende 2023 eine erneute Umdeutung vor, die tiefgründige Fragen behandelt: Welchen Einfluss haben Gewalt und Manipulation auf zwischenmenschliche Beziehungen? Welche Rolle spielen persönliche Freiheit, Respekt und Akzeptanz in einer Liebesbeziehung? 

Weiterlesen

„Der geraubte Schleier“ aus Johann Karl August Musäusʼ Sammlung „Volksmärchen der Deutschen“ (1784) gilt als eine der Grundlagen des beliebten Handlungsballetts. Dieses Märchen spielt teilweise im Erzgebirge in der Nähe der „Schwanenstadt“ Zwickau und liefert eine spannende Alternative zur traditionellen Deutungsweise von Schwanensee. Basierend auf dieser Geschichte und einhergehend mit einer neuen Zusammenstellung von Pjotr I. Tschaikowskys Musik, formt Johan Inger aus Musäusʼ fantastischer Erzählung um das Motiv der Schwanenjungfrau eine choreografische Neuinterpretation.

Bitte beachten Sie: In der heutigen Vorstellung finden TV-Aufnahmen im Auftrag von ARTE statt. ARTE Concert überträgt am 17. Dezember 2023 um 19 Uhr »Schwanensee« live aus der Semperoper Dresden. Die Aufzeichnung ist anschließend drei Monate auf arte.tv/concert online verfügbar. Die Semperoper Dresden ist seit Gründung 2018 Partner des europäischen Netzwerks ARTE Opera, das 23 Opernhäuser und -festivals aus 14 Ländern umfasst.

Bitte beachten Sie: In der heutigen Vorstellung finden TV-Aufnahmen im Auftrag von ARTE statt. ARTE Concert überträgt am 17. Dezember 2023 um 19 Uhr »Schwanensee« live aus der Semperoper Dresden. Die Aufzeichnung ist anschließend drei Monate auf arte.tv/concert online verfügbar. Die Semperoper Dresden ist seit Gründung 2018 Partner des europäischen Netzwerks ARTE Opera, das 23 Opernhäuser und -festivals aus 14 Ländern umfasst.

Handlung
Sa 9. Dezember 2023, 18 Uhr

Mo 11. Dezember 2023, 19 Uhr

Do 14. Dezember 2023, 19 Uhr

Sa 16. Dezember 2023, 19 Uhr

So 17. Dezember 2023, 19 Uhr

Do 21. Dezember 2023, 19 Uhr

Fr 22. Dezember 2023, 19 Uhr

So 7. Januar 2024, 19 Uhr

Fr 12. Januar 2024, 19 Uhr

So 14. Januar 2024, 14 Uhr

Sa 8. März 2025, 19 Uhr

Mi 12. März 2025, 19 Uhr

Fr 14. März 2025, 19 Uhr

Mo 17. März 2025, 13 Uhr

Fr 21. März 2025, 19 Uhr

Fr 28. März 2025, 19 Uhr

Mi 2. April 2025, 19 Uhr

Do 17. April 2025, 19 Uhr

Sa 19. April 2025, 19 Uhr

Di 22. April 2025, 19 Uhr

So 27. April 2025, 19 Uhr

Fr 2. Mai 2025, 19 Uhr

Sa 10. Mai 2025, 19 Uhr

Prolog
Eine Gottheit verleiht auserwählten Seelen die Gabe, sich in Schwäne zu verwandeln.

1. Akt
Königin Zoe, die sich mit einem Schleier in einen Schwan verwandeln kann, ist unglücklich in der Ehe mit König Zeno. Eines Tages kommt Benno, ein Gast, ins Schloss. Die Königin und er finden Gefallen aneinander. Doch der König ertappt sie und lässt Benno verhaften. Theo, Zoes Vertrauter, verhilft ihm zur Flucht und sagt, er könne seine Liebste an einem weit entfernten See finden. Nur ein Mal im Jahr kann die Königin dorthin fliegen, um ein verjüngendes Bad zu nehmen. In der Hoffnung auf ein Wiedersehen mit der Königin reist Benno nun durch verschiedene Länder. Am Schwanensee leben Zoe und er ihre Liebe aus und versprechen sich ein weiteres Treffen. Als die Königin nach Hause zurückkehrt und zu spät auf einem Ball erscheint, zerstört Zeno ihren Schleier. Am See wartet Benno nun vergeblich auf seine Liebste.

2. Akt
Zwanzig Jahre später muss die nun verwitwete Zoe, ihren Sohn Kallisto in den Krieg lassen. Ausgerechnet am Schwanensee wird er verwundet und von Benno gesund gepflegt. Der Einsiedler, der den Prinzen wie einen Sohn bei sich aufgenommen hat, weiht ihn in das Geheimnis des Sees ein und sie werden Zeugen des Rituals der badenden Schwanenmenschen. Als Benno Zoe auch diesmal nicht wiedersieht, stirbt er aus Verzweiflung. Im selben Moment erblickt Kallisto die Schwanenfrau Odette und verliebt sich. Um zu verhindern, dass sie davonfliegt, raubt er ihren Schleier und versteckt ihn. Schutzsuchend wähnt sie in dem Prinzen ihren Retter und beginnt mit ihm ein gemeinsames Leben am See. Auf der Suche nach Kallisto findet Theo den Prinzen dort und bittet ihn um Rückkehr in die Heimat. Doch dieser lehnt ab und bleibt mit Odette und ihrem gemeinsamen Kind in der von ihm erwählten Abgeschiedenheit. Zunehmend unter Kallistos Gewalt leidend, verdunkelt sich das Leben der Familie. In dieser Zeit entdeckt seine Frau ihren Schleier wieder und begreift, dass sie getäuscht wurde. Diesen Augenblick erlebt auch Zoe mit, die angereist ist, um ihren Sohn persönlich zurückzuholen. Sie erkennt sich in Odette wieder und bestärkt sie, ihre Freiheit zurückzuerobern ...