Auf einen Blick

Demnächst

19:00
Veranstaltung entfällt

Ballett in zwei Akten von Aaron S. Watkin und Jason Beechey In adaptierter Fassung mit verändertem Saalplan

Fokus

Im Fokus

Saison 2020/21

Der Ring des Nibelungen

von Richard Wagner

Musikalische Leitung 
Christian Thielemann

Mehr Infos

Saison 2020/21

Aktuelle Besucherinformationen

Mehr Infos

Bequem buchen und sparen

Abos und Pakete

Pakete

Unsere Pakete im Überblick

Sie haben die Wahl für eine Saison: Buchen Sie attraktive Vorstellungen im Paket und erhalten Sie einen deutlichen Preisnachlass!

Alle Pakete

Abonnements

Unsere Abos auf einen Blick

Wählen Sie Ihren persönlichen Stammplatz und erleben Sie hochkarätige Opern-, Ballett- und Konzertaufführungen in Ihrer Semperoper!

Alle Abonnements

Grußwort

Liebes Publikum

Am 1. November 2020 war es der Semperoper Dresden und der Sächsischen Staatskapelle noch einmal möglich, mit gleich zwei herausragenden Ereignissen – der Premiere der Neuproduktion von »Die Zauberflöte« unter der Musikalischen Leitung von Omer Meir Wellber in der Semperoper und dem Sonderkonzert im Kulturpalast unter der Leitung von Christian Thielemann – zu zeigen, wofür wir stehen: Für Musik-Kultur und -Theater auf dem höchsten Niveau.

Weiterlesen

Am 2. November trat die Verordnung der sächsischen Landesregierung zur Eindämmung des Coronavirus in Kraft. Der Maßnahmenkatalog zur Eindämmung der Pandemiesituation betrifft, wie erwartet und zu unserem großen Bedauern, auch die Sächsischen Theaterbetriebe und damit die Semperoper.

Angesichts der akut steigenden Covid19-Fallzahlen halten wir die beschlossenen Maßnahmen für gerechtfertigt. Obwohl wir wissen, dass wir die Auflagen der geltenden Hygieneregeln bislang in vollem Umfang eingelöst haben, ist das Risiko einer Infektion in der derzeitigen bedrohlichen Lage trotz aller Achtsamkeit nicht vollständig auszuschließen.

Dieser Realität dürfen wir uns trotz aller Betrübnis über die zeitweise Einstellung unseres Spielbetriebs und größtem Verständnis für alle dadurch betroffenen Kolleg*innen nicht verschließen. Ebenso wenig dürfen wir die gesundheitsgefährdenden Konsequenzen für gerade die Bevölkerungsgruppen, die besonders betroffen sein könnten, verharmlosen.

Daher sind wir dazu aufgefordert, gemeinsam mit Bürgersinn und solidarisch alle erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen, um dieser Pandemie Herr zu werden. Ich bin mir sicher, dass wir auf diese Weise die Krise bewältigen können, und sehe dem Wiederbeginn unseres Spielbetriebs Anfang Dezember hoffnungsvoll entgegen.

In der Zwischenzeit nutzen alle Künstler*innen sowie unsere Gewerke die Wochen, um uns durch vorbereitende Maßnahmen und die notwendigen Proben für die Wiederaufnahme des Spielbetriebes fit zu halten.

Bei allem Schmerz über die Schließung der Semperoper: Die Sicherheit und Gesundheit unserer Besucher*innen wie auch unserer Mitarbeiter*innen und Kunstschaffenden kann nur so gewährleistet werden. Ich möchte mich an dieser Stelle ganz herzlich für Ihr Verständnis und Ihre Treue bedanken und wünsche mir, Sie schon bald wieder in der Semperoper begrüßen zu dürfen. 

Bleiben Sie gesund, bleiben Sie uns treu – bis bald in der Semperoper!

Ihr Peter Theiler
Intendant der Sächsischen Staatsoper Dresden

Rund um die Semperoper

Semperoper

 

Geschichte der Semperoper

Ein Haus mit Tradition

Die Geschichte der Oper in Dresden geht auf die Eröffnung eines ersten Opernhauses 1667 zurück.

Mehr erfahren

Publikation

Semper!-Magazin

Magazin lesen