Biografie
Ballett

Christiane Marchant

Probenleiter*in

Christiane Marchant arbeitet seit 2005 mit David Dawson zusammen und bringt seit 2017 seine Produktionen auf internationaler Ebene auf die Bühne. Außerdem ist sie als Ballettmeisterin und Talentscout an der European School of Ballet in Amsterdam tätig. 1977 kam sie zu Maurice Béjarts Les Ballets du XXe Siècle und 1980 zum Hamburg Ballett, bevor sie 1987 Presseassistentin wurde. Von 1993 bis 2005 war sie als Dozentin und Ballettmeisterin für das Semperoper Ballett, Hamburg Ballett, Les Ballets de Monte-Carlo und MaggioDanza in Florenz tätig. In den folgenden zwei Jahren war sie als erste Ballettmeisterin beim Königlichen Ballett von Flandern in Antwerpen verpflichtet. Ihr umfangreiches Repertoire umfasst die (neo-)klassischen Werke von Petipa, Balanchine, Neumeier und Forsythe sowie choreografische Kreationen von David Dawson, Christopher Wheeldon, Christian Spuck und Sidi Larbi Cherkaoui. Als Gastdozentin arbeitete Christiane unter anderem beim Stuttgarter Ballett, an der Mailänder Scala, am Wiener Staatsballett, dem Royal Dänischen Ballett und dem Royal Swedish Ballet, dem Ballet de Santiago de Chile und dem Ballett der Oper in Rom. Außerdem übersetzte sie »Suki Schorer on Balanchine Technique« ins Französische und Italienische sowie Agrippina Vaganovas »Basic Principles of Classical Ballet« ins Französische.

Christiane Marchant
Christiane Marchant © Filip Van Roe

Termine

Ballett

Romeo und Julia