Biografie
Oper

Mario Lerchenberger

Der österreischiche Tenor Mario Lerchenberger studierte an der Kunstuniversität Graz Gesang bei Tom Sol, Lied (Joseph Breinl) und Oratorium (Robert Heimann), Dirigieren bei Johannes Prinz, sowie Gesangspädagogik. Er war von 2019 bis 2024 Ensemblemitglied der Oper Graz, wo er u.a. als Steuermann (Der fliegende Holländer), Hans (Die verkaufte Braut), Macduff (Macbeth), Kudrjasch (Katja Kabanova), Alfred (Die Fledermaus), The Man (The Corridor) und Asle (Schlaflos) zu erleben war. Zu seinem Konzertrepertoire zählen etwa Bachs H-moll Messe, Johannespassion, Matthäuspassion, Weihnachtsoratorium, Beethovens Christus am Ölberge, Brittens War Requiem, Dvoraks Requiem und Stabat Mater, Händels Messiah, Haydns Schöpfung, Jahreszeiten und Stabat Mater, Mendelssohns Lobgesang und Elias, Mozarts Requiem, Orffs Carmina Burana, Rossinis Petite Messe solennelle und Verdis Requiem. Mario Lerchenberger trat u.a. in der Salzburger Felsenreitschule, im Wiener Konzerthaus, im Auditorio Nacional de Música Madrid, beim Internationalen Bachfest Leipzig, dem Brucknerfest Linz sowie bei arsonore, styriarte und La Strada in Graz auf. Ab der Spielzeit 2024/25 wird er Ensemblemitglied der Semperoper Dresden. Hier ist er in Innocence, Der fliegende Holländer, Die Zauberflöte, Fidelio, Salome und Die Fledermaus zu erleben. (Stand: 2024)

Mario Lerchenberger © Evita Lerchenberger
Mario Lerchenberger © Evita Lerchenberger

Termine

Oper

Der fliegende Holländer

Extra

Stell dir vor – Musikalischer Spaziergang durch die Saison 2024/25

Sep
2024

Oper

Lohengrin

Oper

Die Zauberflöte