Extra

Tanz:Film

»First Position - Ballett ist ihr Leben«

»Das Leben ein Tanz«

»Mr. Gaga«

Mit dem Semperoper Ballett ins Kino – Im Anschluss Gespräch mit Václav Lamparter & Regina Genée – Im Anschluss Gespräch mit Nastazia Philippou & Regina Genée – Im Anschluss Gespräch mit Johannes Goldbach & Regina Genée

Veranstaltung liegt in der Vergangenheit
Veranstaltung liegt in der Vergangenheit
Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Termine

Mär
2024

Apr
2024

Jun
2024

Info
  • 19:30 – 22:30 Uhr

  • Ort: Programmkino Ost

  • Tickets: 10 Euro (erm. 9 Euro), ausschließlich an der Kinokasse des PK Ost erhältlich
    Info
    • 19:30 – 22:30 Uhr

    • Ort: Programmkino Ost

    • Tickets: 10 Euro (erm. 9 Euro), ausschließlich an der Kinokasse des PK Ost erhältlich
      Info
      • 19:30 – 22:30 Uhr

      • Ort: Programmkino Ost

      • Tickets: 10 Euro (erm. 9 Euro), ausschließlich an der Kinokasse des PK Ost erhältlich

        Stück-Info

        5.000 tanzende Teenager aus der ganzen Welt treffen sich jedes Jahr beim »Youth America Grand Prix«, einem der größten und renommiertesten Ballett-Wettbewerbe der Welt. Hier wird über die Ballett-Stars von morgen entschieden. Denn nur die Besten erhalten Stipendien oder Verträge bei renommierten Kompanien. Der Weg dorthin führt über blutige Füße, schmerzende Glieder, gnadenlose Disziplin und vielleicht sogar über den Verlust der Kindheit. Die Regisseurin Bess Kargman begleitet in ihrem preisgekrönten Dokumentarfilm sechs junge Tänzer auf dem Weg zu diesem Wettbewerb.

        Im Anschluss Gespräch mit Václav Lamparter, Solist am Semperoper Ballett
        Moderation: Regina Genée, Ballettdramaturgin

        Hinweis: Der Film wird im vielsprachigen Original mit deutschen Untertiteln gezeigt.

        USA 2011
        98 min
        OmU
        Regie: Bess Kargman
        Dokumentarfilm
        FSK: 0

        In Kooperation mit dem Programmkino Ost, Schandauer Straße 73, Dresden

        Tickets ausschließlich unter: https://www.programmkino-ost.de/

        Die 26-jährige Élise hat eine vielversprechende Karriere als Balletttänzerin vor sich. Doch als sie sich bei einem Sprung auf der Bühne schwer verletzt, zerbricht alles, wofür sie jahrelang gearbeitet hat. Jeder Mensch habe zwei Leben, wird einmal die früh verstorbene Mutter von Elise zitiert. Nun muss Élise sich fragen, wie so ein zweites Leben aussehen könnte. In einem Kulturzentrum in der Bretagne schließt sie sich zögerlich der Kompagnie des israelischen Choreografen Hofesh Shechter an und beginnt eingefahrene Vorstellungen zu hinterfragen.

        Im Anschluss Gespräch mit Nastazia Philippou, Corps de Ballet
        Moderation: Regina Genée, Ballettdramaturgin

        Frankreich 2022
        118 min
        Regie: Cédric Klapisch
        Darsteller: Denis Podalydès, Muriel Robin, Pio Marmaï
        FSK: 12

        In Kooperation mit dem Programmkino Ost, Schandauer Straße 73, Dresden

        Tickets ausschließlich unter: https://www.programmkino-ost.de/

        Ohad Naharin, aufgewachsen im israelischen Kibbuz Misra, wird weltweit als einer der herausragenden zeitgenössischen Choreographen gefeiert. Mit seiner ungewöhnlichen künstlerischen Vision sowie seinen mitreißenden Choreographien verhalf er der Batsheva Dance Company zu internationaler Bekanntheit. Naharin entwickelte als künstlerischer Leiter des israelischen Ensembles eine komplett neue Bewegungssprache: »Gaga«. Dabei werden bekannte Bewegungsmuster durchbrochen; »Gaga« sucht nach der Interaktion zwischen den Beteiligten, die sich gemeinsam einen Bewegungsraum von Freiheit und Wohlbehagen erarbeiten. Für Naharin geht es dabei um Leidenschaft, herausbrechende Kraft, das Extreme, um die Lust des Moments und darum, Grenzen zu überschreiten.

        Im Anschluss Gespräch mit Johannes Goldbach, Corps de Ballet-Mitglied am Semperoper Ballett
        Moderation: Regina Genée, Ballettdramaturgin

        Hinweis: Der Film wird im vielsprachigen Original mit deutschen Untertiteln gezeigt.

        Israel, Schweden, Deutschland, Niederlande 2015
        103 min
        OmU
        Regie: Tomer Heymann
        Dokumentarfilm
        FSK: 0

        In Kooperation mit dem Programmkino Ost, Schandauer Straße 73, Dresden

        Tickets ausschließlich unter: https://www.programmkino-ost.de/

        Empfehlungen