Biografie
Oper

Nicole Chirka

Solistin (Junges Ensemble)

Die ukrainische Mezzosopranistin Nicole Chirka studierte an der Nationalen Musikakademie der Ukraine Peter Tschaikowski bei Alexander Vostryakov. An der dortigen Akademie hat sie u.a. Rollen wie die der Laura (»Iolanta«), Maddalena (»Rigoletto«), Marcellina (»Le nozze di Figaro«) und Olga (»Eugen Onegin«) gesungen. 2020 hat sie die Olga auch an der Taras-Schewtschenko-Oper in Kiew gesungen. Seit der Spielzeit 2021/22 ist sie Mitglied des Jungen Ensembles der Semperoper. Bei den Salzburger Festspielen (2022) wird sie in »Káťa Kabanová« unter der musikalischen Leitung von Jakub Hrůša und in der Regie von Barrie Kosky mitwirken. Nicole Chirka wird in der Semperoper Dresden u.a. bei »Madama Butterfly«, »Die Zauberflöte«, »Rusalka«, »chasing waterfalls«, »La traviata«, »Die Gespenstersonate«, »La sonnambula«, »Rigoletto« und »Pique Dame« zu erleben sein.

Nicole Chirka © Kristóf Kovács
Nicole Chirka © Kristóf Kovács