Biografie
Oper

Michele Gamba

Dirigent

Michele Gamba studierte Klavier und musikalische Komposition in seiner Heimatstadt Mailand am Konservatorium »Giuseppe Verdi«. Später spezialisierte er sich auf Gesangsbegleitung und Orchesterleitung an der Musikhochschule Wien, an der Accademia Chigiana in Siena und an der Royal Academy London. Nach einem erfolgreichen Start seiner Karriere als Solopianist, er spielte u.a. in der Wigmore Hall und im Gasteig, gab er 2009 sein Debüt als Dirigent in der Royal Festival Hall mit den »Future Firsts« des London Philharmonic Orchestra. Später arbeitete er als Musikalischer Assistent an der Staatsoper Hamburg. 2012 begann er eine Zusammenarbeit mit dem ROH Covent Garden London, wo er Mozarts »Bastien und Bastienne« und »Folk Songs« von Luciano Berio dirigierte. 2015 wurde er von Daniel Barenboim an die Staatsoper Berlin eingeladen, wo er »Le nozze di Figaro« dirigierte. 2016 hatte Gamba mit »I due Foscari« sein Hausdebüt am Teatro alla Scala in Mailand, wo er inzwischen ein regelmäßiger Gast ist. Zu den jüngsten Aufführungen gehören »Linda di Chamounix« und »Il barbiere di Siviglia« am Maggio Musicale Fiorentino, »Idomeneo« an der Israelischen Oper Tel Aviv und »La bohème« in Stuttgart. 

Michele Gamba © Matteo Carassale
Michele Gamba © Matteo Carassale

Termine