Biografie
Oper

Marie Jacquot

Musikalische Leitung

Die französische Dirigentin Marie Jacquot studierte Posaune am Konservatorium in Paris und anschließend Dirigieren an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Von der Bayerischen Staatsoper wurde sie nach ihrer Assistenz von Kirill Petrenko bei der Uraufführung von »South Pole« als Leiterin zweier Uraufführungen (»Tonguecat«, »Die Vorübergehenden«) im Rahmen der Münchner Opernfestspiele eingeladen. Seit der Spielzeit 2019/20 ist sie Erste Kapellmeisterin an der Deutschen Oper am Rhein. Marie Jacquot gab Debüts beim Deutschen Symphonie-Orchester Berlin, den Wiener Symphonikern, an der Staatsoper Stuttgart (»Cherubinis Medea«), beim MDR-Musiksommer, dem Orchestre de Chambre de Lausanne, dem Rhode Island Philharmonic Orchestra, dem Orchestre de Chambre de Luxembourg, der Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, dem Münchner Rundfunkorchester und dem Orchester der Opéra national de Lorraine. 2021/22 debütiert Marie Jacquot bei der Dresdner Philharmonie und an der Semperoper Dresden (»Carmen«, »Der goldene Drache«). Marie Jacquot wird mit der Spielzeit 2024/25 Chefdirigentin des renommierten Königlich-Dänischen Theaters Kopenhagen. (Stand: 2022)

Mehr über Marie Jacquot

Website von Marie Jacquot

Marie Jacquot © Werner Kmetitsch

Termine

Oper

Der goldene Drache

Jul
2022

Oper

Carmen

Jul
2022