Oper

Katija Dragojevic

Solistin (Gast)

Die schwedische Mezzosopranistin Katija Dragojevic studierte an der Königlichen Musikhochschule Stockholm sowie an der Guildhall School of Music & Drama in London. Ihr Debüt feierte sie in der Saison 2000/01 als Kristina (»Věc Makropulos«) am Théâtre Royal de la Monnaie in Brüssel. Ihr breitgefächertes Repertoire umfasst u.a. die Rollen Sesto und Annio (»La clemenza di Tito«), die sie am Schlosstheater Drottningholm übernahm sowie La Musica/Messaggera/Speranza (»L’Orfeo«), Idamante (»Idomeneo«), Kate Pinkerton (»Madama Butterfly«) und Melanto (»Il ritorno dʼUlisse in patria«). Mit der Partie Cherubino (»Le nozze di Figaro«) gastierte Katija Dragojevic bereits bei den Salzburger Festspielen, am Teatro alla Scala di Milano sowie an der Königlichen Oper in Stockholm. Des Weiteren sang sie die Partien Lucretia (»The Rape of Lucretia«) am Opernhaus in Oslo, Siébel (»Faust«) am Royal Opera House Covent Garden in London und Zweite Dame (»Die Zauberflöte«) an der Opéra Bastille in Paris. In der Saison 2012/13 war sie als Zerlina (»Don Giovanni«) im Festspielhaus Baden-Baden zu erleben sowie 2013/14 als Dorabella (»Così fan tutte«) am Theater an der Wien und am Teatro alla Scala di Milano. Zuletzt übernahm Katija Dragojevic in der Saison 2014/15 die Rolle der Serse in Händels gleichnamiger Oper sowie 2015/16 Carmen und Dorabella (»Così fan tutte«) an der Königlichen Oper in Stockholm. In der Saison 2016/17 gibt Katija Dragojevic ihr Debüt an der Semperoper als Dorabella in Mozarts »Così fan tutte«.

Biographie

Die schwedische Mezzosopranistin Katija Dragojevic studierte an der Königlichen Musikhochschule Stockholm sowie an der Guildhall School of Music & Drama in London. Ihr Debüt feierte sie in der Saison 2000/01 als Kristina (»Věc Makropulos«) am Théâtre Royal de la Monnaie in Brüssel. Ihr breitgefächertes Repertoire umfasst u.a. die Rollen Sesto und Annio (»La clemenza di Tito«), die sie am Schlosstheater Drottningholm übernahm sowie La Musica/Messaggera/Speranza (»L’Orfeo«), Idamante (»Idomeneo«), Kate Pinkerton (»Madama Butterfly«) und Melanto (»Il ritorno dʼUlisse in patria«). Mit der Partie Cherubino (»Le nozze di Figaro«) gastierte Katija Dragojevic bereits bei den Salzburger Festspielen, am Teatro alla Scala di Milano sowie an der Königlichen Oper in Stockholm. Des Weiteren sang sie die Partien Lucretia (»The Rape of Lucretia«) am Opernhaus in Oslo, Siébel (»Faust«) am Royal Opera House Covent Garden in London und Zweite Dame (»Die Zauberflöte«) an der Opéra Bastille in Paris. In der Saison 2012/13 war sie als Zerlina (»Don Giovanni«) im Festspielhaus Baden-Baden zu erleben sowie 2013/14 als Dorabella (»Così fan tutte«) am Theater an der Wien und am Teatro alla Scala di Milano. Zuletzt übernahm Katija Dragojevic in der Saison 2014/15 die Rolle der Serse in Händels gleichnamiger Oper sowie 2015/16 Carmen und Dorabella (»Così fan tutte«) an der Königlichen Oper in Stockholm. In der Saison 2016/17 gibt Katija Dragojevic ihr Debüt an der Semperoper als Dorabella in Mozarts »Così fan tutte«.

Katija Dragojevic
In folgenden Stücken mitwirkend: