Extra

Jan Philip Schulze

Pianist

Jan Philip Schulze erhielt seine pianistische Ausbildung an der Musikhochschule in München und am Moskauer Tschaikowsky-Konservatorium. Wettbewerbserfolge in Italien, Spanien und Südafrika standen am Anfang seiner vielseitigen Karriere, die ihn regelmäßig auf die bedeutendsten internationalen Konzertpodien führt und kammermusikalische, solistische, editorische und pädagogische Aktivitäten bündelt. Als gefragter Liedbegleiter konzertierte er u.a. mit Juliane Banse, Annette Dasch, Rachel Harnisch, Dietrich Henschel, Jonas Kaufmann, Sarah Maria Sun und Violeta Urmana, bei deren Liederabenden er regelmäßig den Klavierpart gestaltet: etwa in der Berliner Philharmonie, der Wigmore Hall London, der Salle Pleyel in Paris, dem Auditorio Nacional in Madrid, in Tokio, am Teatro alla Scala in Mailand sowie bei den Festspielen von Luzern, Salzburg, Edinburgh, München und Schwarzenberg. Jan Philip Schulze ist ein herausragender Interpret zeitgenössischer Musik. Seine von der Kritik als Referenzaufnahme gepriesene Gesamteinspielung von Hans Werner Henzes Klavierwerk wie auch die Uraufführungen der Klavierkonzerte von Christoph Staude (mit den Münchner Philharmonikern), Dror Feiler (mit dem Sinfonieorchester des Bayerischen Rundfunks) und Johannes Schöllhorn (mit dem Sinfonieorchester des WDR) dokumentieren sein besonderes Engagement. Jan Philip Schulze ist seit 2004 Professor für Liedgestaltung an der Musikhochschule in Hannover und gefragter Dozent bei internationalen Meisterkursen.

Biographie

Jan Philip Schulze erhielt seine pianistische Ausbildung an der Musikhochschule in München und am Moskauer Tschaikowsky-Konservatorium. Wettbewerbserfolge in Italien, Spanien und Südafrika standen am Anfang seiner vielseitigen Karriere, die ihn regelmäßig auf die bedeutendsten internationalen Konzertpodien führt und kammermusikalische, solistische, editorische und pädagogische Aktivitäten bündelt. Als gefragter Liedbegleiter konzertierte er u.a. mit Juliane Banse, Annette Dasch, Rachel Harnisch, Dietrich Henschel, Jonas Kaufmann, Sarah Maria Sun und Violeta Urmana, bei deren Liederabenden er regelmäßig den Klavierpart gestaltet: etwa in der Berliner Philharmonie, der Wigmore Hall London, der Salle Pleyel in Paris, dem Auditorio Nacional in Madrid, in Tokio, am Teatro alla Scala in Mailand sowie bei den Festspielen von Luzern, Salzburg, Edinburgh, München und Schwarzenberg. Jan Philip Schulze ist ein herausragender Interpret zeitgenössischer Musik. Seine von der Kritik als Referenzaufnahme gepriesene Gesamteinspielung von Hans Werner Henzes Klavierwerk wie auch die Uraufführungen der Klavierkonzerte von Christoph Staude (mit den Münchner Philharmonikern), Dror Feiler (mit dem Sinfonieorchester des Bayerischen Rundfunks) und Johannes Schöllhorn (mit dem Sinfonieorchester des WDR) dokumentieren sein besonderes Engagement. Jan Philip Schulze ist seit 2004 Professor für Liedgestaltung an der Musikhochschule in Hannover und gefragter Dozent bei internationalen Meisterkursen.

Jan Philip Schulze