Extra

»… es sind noch Lieder zu singen …«

Werke u.a. von Felix Mendelssohn Bartholdy, Fanny Hensel, Gustav Mahler, Viktor Ullmann sowie Aribert Reimann und Wolfgang Rihm

 

Okt
2021

Info
  • Beginn: 19:30 Uhr

  • Ort:  Neue Synagoge Dresden

  • Karten erhältlich über die Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden

    Die Hochschule für Musik Dresden Carl Maria von Weber präsentiert in der Synagoge ein Programm, welches Musik und Dichtkunst der Romantik und Moderne bis hin zur Gegenwart in ein spannungsvolles Verhältnis zueinander setzt. So erklingt u.a. der Zyklus »... oder soll es Tod bedeuten?«, Acht Lieder und ein Fragment von Felix Mendelssohn Bartholdy nach Gedichten von Heinrich Heine für Sopran und Streichquartett bearbeitet und verbunden mit sechs Intermezzi von Aribert Reimann. Vor allem für die jüngere Generation wird erfahrbar, wie fruchtbar und intensiv 1700 Jahre jüdischen Lebens in Deutschland die Gesellschaft und die Künste geprägt haben und bis zum heutigen Tage prägen.

    Empfehlungen