Pressemitteilung

Ballettmeister Raphaël Coumes-Marquet verlässt Company

Portrait Raphaël Coumes-Marquet

Dresden, 22. Oktober 2019. Am kommenden Freitag, den 25. Oktober 2019, verabschiedet Ballettdirektor Aaron S. Watkin offiziell den ehemaligen Ersten Solisten und Ballettmeister des Semperoper Ballett, Raphaël Coumes-Marquet.

2006 wurde der gebürtige Franzose nach Engagements als Solist bei Les Ballets de Monte-Carlo, der Wiener Staatsoper und Erster Solist des Dutch National Ballet zum Ersten Solisten des Semperoper Ballett berufen. Raphaël Coumes-Marquets vielseitiges Bühnenrepertoire reicht von den Hauptrollen der abendfüllenden klassischen Ballette bis hin zu neoklassischen und zeitgenössischen Choreografien von unter anderem George Balanchine, William Forsythe, Jiří Kylián, Mats Ek. Zahlreiche Partien kreierte Choreograf David Dawson für ihn. Nach Beendigung seiner aktiven Tänzerkarriere in 2015 setzte Coumes-Marquet seine Arbeit als Ballettmeister der Company fort und war zudem als Supervisor Tanz für die Entwicklung und Konzeption neuer Formate und Reihen für Semper Zwei verantwortlich. Zuletzt zeichnete Raphaël Coumes-Marquet in der Spielzeit 2018/19 für die Idee, Inszenierung und Choreografie der Neuproduktion »Alice – Eine Reise ins Wunderland« verantwortlich.

Die Dresdner Kolleginnen und Kollegen wünschen Raphaël Coumes-Marquet den größten Erfolg für seine berufliche Zukunft als freischaffender Choreograf und Ballettmeister und freuen sich darauf, ihn in dieser Funktion als Gast in zukünftigen Produktionen des Semperoper Ballett begrüßen zu dürfen.

Bitte richten Sie Presseanfragen und Interviewwünsche an presse@semperoper.de.

PDF