Pressemitteilung

Festliche Klänge zur Weihnachtszeit

Semperoper am Theaterplatz in der Dämmerung, in der Exedra leuchtet ein Weihnachtsbaum.

Dresden, 14. Dezember 2021. Am gestrigen Montagabend fand in der Semperoper Dresden die Aufzeichnung des festlichen Liederabends statt, den die Semperoper vom 24. bis 26. Dezember 2021 in ihrem Stream-Angebot präsentieren wird. Unter dem Titel »Und den Menschen hienieden sei Frieden« bringen Ensemblemitglieder des Hauses ihrem Publikum ein Programm aus festlichen Liedern in die Weihnachtsstuben, von klassischen Werken bis hin zu bekannten Weihnachts-Traditionals. Selbstverständlich wird auch der »Abendsegen« aus Humperdincks beliebter Märchenoper »Hänsel und Gretel« erklingen.

Zuvor dürfen sich die Opernfreunde auf den Operndoppelabend mit Pietro Mascagnis »Cavalleria rusticana« und Ruggero Leoncavallos »Pagliacci« in der Inszenierung von Philipp Stölzl freuen. Die Dresdner Premiere unter der Musikalischen Leitung des Chefdirigenten der Sächsischen Staatskapelle Dresden, Christian Thielemann, fand in der Semperoper am 16. Januar 2016 statt. Am 4. Adventswochenende ist die Koproduktion der Semperoper mit den Osterfestspielen Salzburg nun digital in der Aufzeichnung aus dem Großen Festspielhaus Salzburg vom März 2015 zu erleben. 
 
»Und den Menschen hienieden sei Frieden« – Lieder zur Weihnacht mit Künstler*innen der Semperoper Dresden
Vom 24. Dezember 2021, 10 Uhr, bis einschließlich 26. Dezember 2021 im Semperoper Stream: semperoper.de/streaming/weihnachtslieder
Musikalische Leitung & Klavier: Jobst Schneiderat. Mit Justyna Ołów, Alice Rossi, Mariya Taniguchi, Joseph Dennis, Simeon Esper, Martin-Jan Nijhof, Sebastian Wartig

Max Reger (1873 – 1916) »Mariä Wiegenlied« (Alice Rossi), Peter Cornelius (1824 – 1874) »Die Hirten«, »Drei Könige« aus: Weihnachtslieder op. 8 (Martin Jan Nijhof), Charles Gounod (1818 – 1893) »Méditation sur le premier Prélude de J. S. Bach« (»Ave Maria«) (Alice Rossi), Adolphe Adam (1803 – 1856) »Cantique de Noël« (Sebastian Wartig), Engelbert Humperdinck (1854 – 1921) »Abendsegen« aus der Oper »Hänsel und Gretel«, (Mariya Taniguchi, Justyna Ołów), Gustav Holst (1874 – 1934) »In The Bleak Midwinter« (Simeon Esper), Leroy Anderson (1908 – 1975)/ Mitchell Parish (1900 – 1993) »Sleigh Ride« (Joseph Dennis, Simeon Esper, Martin-Jan Nijhof), Traditional »The First Nowell« (Joseph Dennis), Pietro Yon (1886 – 1943) »Gesù Bambino« (Ensemble)

Operndoppelabend »Cavalleria rusticana«/»Pagliacci«
Vom 17. Dezember, 17 Uhr, bis einschließlich 19. Dezember 2021 im Semperoper Stream: semperoper.de/streaming/cavalleria-rusticana-pagliacci 
Die Unitel-Aufzeichnung wird zur Verfügung gestellt in Zusammenarbeit mit der Streaming-Plattform fidelio. 
Melodramma in einem Akt von Pietro Mascagni / Dramma in einem Prolog und zwei Akten von Ruggero Leoncavallo in einer Aufzeichnung aus dem Großen Festspielhaus Salzburg vom März 2015
(Eine Koproduktion mit den Osterfestspielen Salzburg: Premiere in Salzburg am 28. März 2015 und in Dresden am 16. Januar 2016)

Mit Maria Agresta, Liudmyla Monastyrska, Annalisa Stroppa, Stefania Toczyska, Tansel Akzeybek, Alessio Arduini, Jonas Kaufmann, Ambrogio Maestri, Dimitri Platanias sowie dem Sächsischen Staatsopernchor Dresden, dem Salzburger Festspiele und Theater Kinderchor, dem Bachchor Salzburg. Die Sächsische Staatskapelle Dresden spielt unter der Musikalischen Leitung von Christian Thielemann.