Pressemitteilung

Dresdner Neuinszenierung »La traviata«

Dresden, 16. September 2022. Mit der Neuinszenierung von Verdis »La traviata« kehrt Barbora Horáková in dieser Spielzeit nach ihren zwei umjubelten Dresdner Regiearbeiten »Der goldene Drache« und »Die kahle Sängerin« an die Semperoper zurück. Am 2. Oktober 2022 entführt die tschechische Regisseurin das Premierenpublikum in eine von den Vergnügungsetablissements und eleganten französischen Salons der feinen Gesellschaft des 19. Jahrhunderts inspirierte Welt, wo unter der Musikalischen Leitung von Leonardo Sini Verdis Oper um Liebe und Tod auf der Bühne der Semperoper zu erleben ist.

Giuseppe Verdis »La traviata« zählt bis heute trotz der Ablehnung durch das Publikum bei der Uraufführung im Jahr 1853 nicht nur zu den bekanntesten musiktheatralischen Werken des großen Reformators der italienischen Oper, sondern auch zu den meist beachteten Werken des Opernrepertoires überhaupt. Bis heute schlägt das ergreifende Melodramma nach dem Roman »La Dame aux Camélias« von Alexandre Dumas dem Jüngeren mit seiner eingängigen, effektvollen Komposition und den weltberühmten Belcanto-Arien das Opernpublikum weltweit in seinen Bann.

Mit der Premiere dieser aktuellen Dresdner Repertoire-Erneuerung gibt Adela Zaharia in der Titelpartie der sterbenskranken Kurtisane Violetta Valéry ihr Semperoper-Debüt: Die rumänische Sopranistin begeistert aktuell mit ihren gefeierten Interpretationen im italienischen Fach das europäische Opernpublikum. An ihrer Seite brillieren am Premierenabend ebenfalls als Gäste an der Semperoper unter anderem der zurzeit zu den führenden Tenören im italienischen Fach zählende armenische Tenor Liparit Avetisyan als unglücklicher Liebhaber Alfredo sowie der russische Bariton Alexey Markov als dessen Vater Giorgio Germont.  

»La traviata« Giuseppe Verdi 
In der Inszenierung von Barbora Horáková
Mit Adela Zaharia, Stepanka Pulcalkova, Liparit Avetisyan, Alexey Markov, Patrick Vogel u.a.

Die Sächsische Staatskapelle Dresden spielt unter der Musikalischen Leitung von Leonardo Sini. 
Es singt der Sächsische Staatsopernchor Dresden.

Mit freundlicher Unterstützung der Stiftung Semperoper – Förderstiftung 

Premiere am Samstag, 2. Oktober 2022 um 18 Uhr
Weitere Vorstellungen im Oktober 2022 laut Spielplan. 

Karten für alle Vorstellungen sind in der Schinkelwache am Theaterplatz (T +49 (0)351 4911 705) und online erhältlich. Weitere Informationen unter semperoper.de.

Anfragen für Rezensionskarten richten Sie bitte mit Angabe des redaktionellen Auftrags und den voraussichtlichen Veröffentlichungsdaten an: presse@semperoper.de

Pressematerial in Form von Fotos, Tonbeispielen und Programmheften steht sukzessive im geschützten Pressebereich zum Download bereit. 

PDF

Foto: Premierenmotiv zu »La traviata« © Rosemarie Trockel, Courtesy Sprüth Magers, VG Bild-Kunst Bonn 2022