News

Dawson und Brzóska bringen »Tristan + Isolde« auf die Bühne

Endspurt für die Ballett-Uraufführung »Tristan + Isolde«: In den vergangenen Tagen bereits hat Komponist Szymon Brzóska die Proben von David Dawsons neuer Choreografie begleitet und sich vom perfekten Zusammenwirken von Musik und Tanz überzeugt. »Wir möchten Wagners Musik in keiner Weise zitieren, sondern die Geschichte so erzählen, wie wir sie fühlen – und das in meiner musikalischen Sprache«, sagt der Komponist. Dawson und Brzóska begegneten einander zum ersten Mal mit ihren Arbeiten 2011 beim Holland Festival in Amsterdam und brachten bereits 2013 am Het Nationale Ballet in Amsterdam das gemeinsame Werk »Overture« zur Uraufführung. Auch in den verbleibenden Tagen vor der Uraufführung von »Tristan + Isolde« am 15. Februar wird der polnische Komponist, der auch schon mit Choreografen wie Sidi Larbi Cherkaoui zusammengearbeitet hat, noch bei den Proben verbringen und dem Werk gemeinsam mit dem Choreografen den letzten Schliff geben.

zur Stückseite

Kalender

Der Text dieses Kalenders kann nicht bei deaktiviertem Javascript angezeigt werden.

Kalender überspringen
gehe zum Kalendarium

 

 
zum neuen Semper!-Magazin