News

Ostern in die Semperoper zu David Dawsons »Giselle«

Nach dem großen Erfolg von David Dawsons Uraufführung »Tristan + Isolde« im Februar an der Semperoper ist nun »Giselle«, die Geschichte vom schmerzlichen Verlust einer ersten großen Liebe, in Dawsons Choreografie und zur Musik von Adolphe Adam ab 1. April wieder auf der Bühne der Semperoper Dresden zu erleben. Julia Weiss, die in der Premierenserie von Stijn Celis’ »Romeo und Julia« 2013 die weibliche Titelpartie tanzte, gibt nun ihr Giselle-Debüt. In weitere Rollen tanzen bei der Wiederaufnahme Raphaël Coumes-Marquet (Albrecht), Jiří Bubeníček (Hilarion), Svetlana Gileva (Bathilde) und Elena Vostrotina (Myrtha).

Weitere Aufführungen finden am 3.,  5. (Ostersonntag: nachmittags und abends), 8., 12. und 18. April statt.

Zur Stückseite

Kalender

Der Text dieses Kalenders kann nicht bei deaktiviertem Javascript angezeigt werden.

Kalender überspringen
gehe zum Kalendarium

 

 
zur Saisonbroschüre 2016/17
zum neuen Semper!-Magazin