Oper

»Das schlaue Füchslein« zum letzten Mal

Nur noch einmal ist Leoš Janáčeks berührend-poetische Oper um die Geschichte eines Försters und einer Füchsin an der Semperoper Dresden zu erleben. »Das schlaue Füchslein« schrieb der tschechische Komponist am Ende seines Lebens und warf mit seinem Werk spielerisch und symbolisch einen sehr persönlichen Blick auf die eigene Auseinandersetzung mit dem Leben, dem Altern und dem nahenden Sterben. Einem älteren, melancholischen Förster begegnet eine junge, quicklebendige Füchsin, die in ihm verborgene Sehnsüchte weckt und Erinnerungen an die Jugend wachruft. In der eindrücklichen Inszenierung von Frank Hilbrich ist »Das schlaue Füchslein« am 11. März letztmalig zu erleben. Die Partie des Försters übernimmt der deutsch-finnische Bassbariton Jukka Rasilainen, der mit dieser Partie nun endlich wieder an die Semperoper zurückkehrt.

Foto: Matthias Creutziger

Weitere Informationen

Kalender

Der Text dieses Kalenders kann nicht bei deaktiviertem Javascript angezeigt werden.

Kalender überspringen
gehe zum Kalendarium

 

 
Zur Jahresvorschau 2017/18
zum neuen Semper!-Magazin