Oper

Wiederaufnahme »Der goldene Drache« in Semper Zwei

Nach fast zweieinhalbjähriger Pause ist ab dem 22. Juni 2022 wieder Peter Eötvös’ Musiktheater »Der goldene Drache« in Dresden zu erleben. Unter der Musikalischen Leitung von Marie Jacquot kommt das Werk in der Inszenierung der tschechischen Regisseurin Barbora Horáková mit Karina Repova, Mariya Taniguchi, Doğukan Kuran sowie James Park und Ralf Rachbauer nahezu in der Dresdner Premierenbesetzung zur Wiederaufnahme.

Mit der Wiederaufnahme des Werkes in der Spielstätte Semper Zwei gibt die Erste Kapellmeisterin an der Deutschen Oper am Rhein und für die Spielzeit 2024/25 designierte Chefdirigentin am Königlich-Dänischen Theater Kopenhagen, Marie Jacquot, ihr Debüt an der Semperoper. Die französische Dirigentin wird neben ihren Dirigaten dieser Dresdner Inszenierung auch bei den »Carmen«-Vorstellungen am 26. Juni und 15. Juli 2022 am Pult der Sächsischen Staatskapelle Dresden zu erleben sein.

Die in Koproduktion mit dem Teatro Arriaga Bilbao entstandene Inszenierung feierte als Dresdner Erstaufführung bereits in der Spielzeit 2019/20 in der Semperoper Premiere, kam jedoch Pandemie-bedingt seitdem nicht wieder zur Aufführung. Das Libretto lieferte einer der erfolgreichsten deutsch-sprachigen Dramatiker unserer Zeit, Roland Schimmelpfennig, auf Grundlage seines gleichnamigen Theaterstücks. Die musikalische Fassung schuf der ungarische Komponist und Dirigent, Peter Eötvös, dessen künstlerisches Schaffen unter anderem in Form mehrerer Opern und Orchesterwerke die Brücke zwischen osteuropäischer Volksmusik und westlicher Moderne schlägt. 

Termine und Karten

Foto: »Der goldene Drache« © Semperoper Dresden/Ludwig Olah