Oper

Rigoletto

Giuseppe Verdi

Oper in drei Akten Libretto von Francesco Maria Piave nach dem Versdrama »Le Roi s’amuse« von Victor Hugo

In italienischer Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln

 
Info
  • 19:00 – 21:40 Uhr
  • Pause nach 90 Minuten

  • Ort:  Semperoper Dresden

  • Führungen in der Semperoper
    Info
    • 19:00 – 21:40 Uhr
    • Pause nach 90 Minuten

    • Ort:  Semperoper Dresden

    • Führungen in der Semperoper
      Info
      • 19:00 – 21:40 Uhr
      • Pause nach 90 Minuten

      • Ort:  Semperoper Dresden

      • Führungen in der Semperoper
        Info
        • 14:00 – 16:40 Uhr
        • Pause nach 90 Minuten

        • Ort:  Semperoper Dresden
          Info
          • 19:00 – 21:40 Uhr
          • Pause nach 90 Minuten

          • Ort:  Semperoper Dresden

          • Führungen in der Semperoper
              Pakete

            Das Stück ist auch Teil von

            Giftgrün tritt der Narr in Nikolaus Lehnhoffs Inszenierung von »Rigoletto«, auf und giftig ist der Spott, mit dem er über die Höflinge des Herzogs von Mantua herzieht. Sein Inneres jedoch ist schwarz, immer in Sorge um seine Tochter Gilda, die er eifersüchtig abschirmt, um sie dem Zugriff des Herzogs, eines gefürchteten Frauenhelden, zu entziehen. Als Gilda dennoch Opfer des Herzogs wird, schwört Rigoletto blutige Rache. Doch diese fällt auf ihn selbst zurück … »Rigoletto« wurde 1851 am Teatro La Fenice mit überwältigendem Erfolg uraufgeführt. Giuseppe Verdi hatte eine Musik geschaffen, die er selbst als »revolutionär« bezeichnete, und in bisher nie gehörter musikdramatischer Dichte entwickelt sich die zutiefst erschütternde Dramatik dieser vielleicht besten Oper des großen Italieners. 

            Empfehlungen