Iphigenie auf Tauris
   

Ballett

Iphigenie auf Tauris

Pina Bausch

Tanzoper in vier Akten nach der gleichnamigen Oper von Christoph Willibald Gluck Libretto von Nicolas Francois Guillard, deutsche Fassung von J. B. v. Alxinger und Ch. W. Gluck

Pina Bausch kreierte 1974 ihre Tanzoper »Iphigenie auf Tauris« zu der Musik der gleichnamigen Oper von Christoph Willibald Gluck. Sie entwickelte zu live gesungener und gespielter Musik mit ihrer intensiven, dem Moment verhafteten Bewegungssprache eine eindrucksvolle Interpretation der Geschichte der griechischen Prinzessin Iphigenie, die auf der Insel Tauris als Priesterin der Diana dient und ihr den eigenen, verloren geglaubten Bruder opfern soll.

Uraufführung am 21. April 1974 Tanztheater Wuppertal

Zusammenfassung

Pina Bausch kreierte 1974 ihre Tanzoper »Iphigenie auf Tauris« zu der Musik der gleichnamigen Oper von Christoph Willibald Gluck. Sie entwickelte zu live gesungener und gespielter Musik mit ihrer intensiven, dem Moment verhafteten Bewegungssprache eine eindrucksvolle Interpretation der Geschichte der griechischen Prinzessin Iphigenie, die auf der Insel Tauris als Priesterin der Diana dient und ihr den eigenen, verloren geglaubten Bruder opfern soll.

Uraufführung am 21. April 1974 Tanztheater Wuppertal

Alle Besetzungen

  • Choreographie
    Pina Bausch
  • Musikalische Leitung
  • Bühnenbild & Kostüme
    Pina Bausch
    Jürgen Dreier
  • Chor
    Gerd Amelung

  • Iphigenie
  • Thoas
  • Orest
  • Pylades

  • Künstlerische Leitung
    Clémentine Deluy
    Dominique Mercy
  • Künstlerische Beratung
    Malou Airaudo
    Barbara Kaufmann
  • Einstudierung Herren
    Fernando Suels Mendoza
  • Einstudierung Damen
    Barbara Kaufmann
    Thusnelda Mercy
  • Einstudierung »Iphigenie«
    Clémentine Deluy
  • Einstudierung »Orest«
    Dominique Mercy
  • Einstudierung »Pylades«
    Ed Kortlandt
    Fernando Suels Mendoza
  • Einstudierung »Thoas«
    Andrey Berezin
  • Beratung Bühnenbild
    Gerburg Stoffel
  • Beratung Musik
    Matthias Burkert
  • Beratung Kostüm
    Petra Leidner
  • Beratung Licht
    Fernando Jacon
    Jo Verlei
  • Projektleitung der Pina Bausch Foundation
    Gesa Linnéa Hocke

Semperoper Ballett

Neueinstudierung des Semperoper Ballett 2019
Dank an: Daphnis Kokkinos, Julie Shanahan, Julie Ann Stanzak, Michael Strecker, Aida Vainieri

Eine Kooperation des Semperoper Ballett und der Pina Bausch Foundation in Zusammenarbeit mit dem Tanztheater Wuppertal Pina Bausch

Mit freundlicher Unterstützung der Stiftung Semperoper – Förderstiftung

Premierenkostprobe

Vorstellung am
Dienstag, 19. November 2019

Informationen zur Uraufführung 1974

Pina Bausch
Iphigenie auf Tauris

Tanzoper in vier Akten
nach der gleichnamigen Oper von Christoph Willibald Gluck
Libretto von Nicolas François Guillard;
deutsche Fassung von J. B. v. Alxinger und Ch. W. Gluck

Choreografie: Pina Bausch
Bühnenbild/Kostüm: Pina Bausch, Jürgen Dreier

Uraufführung am 21. April 1974 Tanztheater Wuppertal

Musikalische Leitung: Reinhard Petersen, Chöre Jiri Kubica / Werner Wilke
Mitarbeit: Rolf Borzik, Assistenz Hans Pop, Leitung Rolf Bachmann

Besetzung der Uraufführung: Gesang: Bozena Kinasz, Elena Bajew, Theo van Gemert, Luigi Lega, Hartmut Bauer, Reinhold Fischer
Tanz: Malou Airaudo, Dominique Mercy, Ed Kortlandt, Carlos Orta, Colleen Finneran, John Griffin, Tjitske Broersma, Yolanda Meier, Hans Pop, Hiltrud Blanck, Sue Cooper, Josephine Ann Endicott, Stephanie Macoun, Vivienne Newport, Barbara Passow, Monika Wacker, Lajos Horvath, Jean Mindo (Jan Minarik), Mathias Schmidt, Barry Wilkinson, Margaret Huggenberger

Empfehlungen

Ausgewählte Veranstaltung Premiere

  • Donnerstag 5. Dezember 2019
  • Beginn 19:00 Uhr

  • Veranstaltungsort Semperoper Dresden

Werkeinführung (kostenlos)

  • 45 Minuten vor Beginn der Vorstellung im Opernkeller

Besetzung

  • Choreographie
    Pina Bausch
  • Musikalische Leitung
    Jonathan Darlington
  • Bühnenbild & Kostüme
    Pina Bausch, Jürgen Dreier
  • Chor
    Gerd Amelung

  • Iphigenie
    Gabriela Scherer
  • Thoas
    Lawson Anderson
  • Orest
    Sebastian Wartig
  • Pylades
    Joseph Dennis

  • Künstlerische Leitung
    Clémentine Deluy, Dominique Mercy
  • Künstlerische Beratung
    Malou Airaudo, Barbara Kaufmann
  • Einstudierung Herren
    Fernando Suels Mendoza
  • Einstudierung Damen
    Barbara Kaufmann, Thusnelda Mercy
  • Einstudierung »Iphigenie«
    Clémentine Deluy
  • Einstudierung »Orest«
    Dominique Mercy
  • Einstudierung »Pylades«
    Ed Kortlandt, Fernando Suels Mendoza
  • Einstudierung »Thoas«
    Andrey Berezin
  • Beratung Bühnenbild
    Gerburg Stoffel
  • Beratung Musik
    Matthias Burkert
  • Beratung Kostüm
    Petra Leidner
  • Beratung Licht
    Fernando Jacon, Jo Verlei
  • Projektleitung der Pina Bausch Foundation
    Gesa Linnéa Hocke

Semperoper Ballett

Neueinstudierung des Semperoper Ballett 2019
Dank an: Daphnis Kokkinos, Julie Shanahan, Julie Ann Stanzak, Michael Strecker, Aida Vainieri

Eine Kooperation des Semperoper Ballett und der Pina Bausch Foundation in Zusammenarbeit mit dem Tanztheater Wuppertal Pina Bausch

Mit freundlicher Unterstützung der Stiftung Semperoper – Förderstiftung

Ausgewählte Veranstaltung

  • Sonntag 8. Dezember 2019
  • Beginn 14:00 Uhr

  • Veranstaltungsort Semperoper Dresden

Werkeinführung (kostenlos)

  • 45 Minuten vor Beginn der Vorstellung im Opernkeller

Besetzung

  • Choreographie
    Pina Bausch
  • Musikalische Leitung
    Jonathan Darlington
  • Bühnenbild & Kostüme
    Pina Bausch, Jürgen Dreier
  • Chor
    Gerd Amelung

  • Iphigenie
    Gabriela Scherer
  • Thoas
    Lawson Anderson
  • Orest
    Sebastian Wartig
  • Pylades
    Joseph Dennis

  • Künstlerische Leitung
    Clémentine Deluy, Dominique Mercy
  • Künstlerische Beratung
    Malou Airaudo, Barbara Kaufmann
  • Einstudierung Herren
    Fernando Suels Mendoza
  • Einstudierung Damen
    Barbara Kaufmann, Thusnelda Mercy
  • Einstudierung »Iphigenie«
    Clémentine Deluy
  • Einstudierung »Orest«
    Dominique Mercy
  • Einstudierung »Pylades«
    Ed Kortlandt, Fernando Suels Mendoza
  • Einstudierung »Thoas«
    Andrey Berezin
  • Beratung Bühnenbild
    Gerburg Stoffel
  • Beratung Musik
    Matthias Burkert
  • Beratung Kostüm
    Petra Leidner
  • Beratung Licht
    Fernando Jacon, Jo Verlei
  • Projektleitung der Pina Bausch Foundation
    Gesa Linnéa Hocke

Semperoper Ballett

Neueinstudierung des Semperoper Ballett 2019
Dank an: Daphnis Kokkinos, Julie Shanahan, Julie Ann Stanzak, Michael Strecker, Aida Vainieri

Eine Kooperation des Semperoper Ballett und der Pina Bausch Foundation in Zusammenarbeit mit dem Tanztheater Wuppertal Pina Bausch

Mit freundlicher Unterstützung der Stiftung Semperoper – Förderstiftung

Ausgewählte Veranstaltung

  • Dienstag 10. Dezember 2019
  • Beginn 19:00 Uhr

  • Veranstaltungsort Semperoper Dresden

Werkeinführung (kostenlos)

  • 45 Minuten vor Beginn der Vorstellung im Opernkeller

Besetzung

  • Choreographie
    Pina Bausch
  • Musikalische Leitung
    Jonathan Darlington
  • Bühnenbild & Kostüme
    Pina Bausch, Jürgen Dreier
  • Chor
    Gerd Amelung

  • Iphigenie
    Gabriela Scherer
  • Thoas
    Lawson Anderson
  • Orest
    Sebastian Wartig
  • Pylades
    Joseph Dennis

  • Künstlerische Leitung
    Clémentine Deluy, Dominique Mercy
  • Künstlerische Beratung
    Malou Airaudo, Barbara Kaufmann
  • Einstudierung Herren
    Fernando Suels Mendoza
  • Einstudierung Damen
    Barbara Kaufmann, Thusnelda Mercy
  • Einstudierung »Iphigenie«
    Clémentine Deluy
  • Einstudierung »Orest«
    Dominique Mercy
  • Einstudierung »Pylades«
    Ed Kortlandt, Fernando Suels Mendoza
  • Einstudierung »Thoas«
    Andrey Berezin
  • Beratung Bühnenbild
    Gerburg Stoffel
  • Beratung Musik
    Matthias Burkert
  • Beratung Kostüm
    Petra Leidner
  • Beratung Licht
    Fernando Jacon, Jo Verlei
  • Projektleitung der Pina Bausch Foundation
    Gesa Linnéa Hocke

Semperoper Ballett

Neueinstudierung des Semperoper Ballett 2019
Dank an: Daphnis Kokkinos, Julie Shanahan, Julie Ann Stanzak, Michael Strecker, Aida Vainieri

Eine Kooperation des Semperoper Ballett und der Pina Bausch Foundation in Zusammenarbeit mit dem Tanztheater Wuppertal Pina Bausch

Mit freundlicher Unterstützung der Stiftung Semperoper – Förderstiftung

Ausgewählte Veranstaltung

  • Donnerstag 12. Dezember 2019
  • Beginn 19:00 Uhr

  • Veranstaltungsort Semperoper Dresden

Werkeinführung (kostenlos)

  • 45 Minuten vor Beginn der Vorstellung im Opernkeller

Besetzung

  • Choreographie
    Pina Bausch
  • Musikalische Leitung
    Jonathan Darlington
  • Bühnenbild & Kostüme
    Pina Bausch, Jürgen Dreier
  • Chor
    Gerd Amelung

  • Iphigenie
    Gabriela Scherer
  • Thoas
    Lawson Anderson
  • Orest
    Sebastian Wartig
  • Pylades
    Joseph Dennis

  • Künstlerische Leitung
    Clémentine Deluy, Dominique Mercy
  • Künstlerische Beratung
    Malou Airaudo, Barbara Kaufmann
  • Einstudierung Herren
    Fernando Suels Mendoza
  • Einstudierung Damen
    Barbara Kaufmann, Thusnelda Mercy
  • Einstudierung »Iphigenie«
    Clémentine Deluy
  • Einstudierung »Orest«
    Dominique Mercy
  • Einstudierung »Pylades«
    Ed Kortlandt, Fernando Suels Mendoza
  • Einstudierung »Thoas«
    Andrey Berezin
  • Beratung Bühnenbild
    Gerburg Stoffel
  • Beratung Musik
    Matthias Burkert
  • Beratung Kostüm
    Petra Leidner
  • Beratung Licht
    Fernando Jacon, Jo Verlei
  • Projektleitung der Pina Bausch Foundation
    Gesa Linnéa Hocke

Semperoper Ballett

Neueinstudierung des Semperoper Ballett 2019
Dank an: Daphnis Kokkinos, Julie Shanahan, Julie Ann Stanzak, Michael Strecker, Aida Vainieri

Eine Kooperation des Semperoper Ballett und der Pina Bausch Foundation in Zusammenarbeit mit dem Tanztheater Wuppertal Pina Bausch

Mit freundlicher Unterstützung der Stiftung Semperoper – Förderstiftung

Ausgewählte Veranstaltung

  • Sonntag 15. Dezember 2019
  • Beginn 19:00 Uhr

  • Veranstaltungsort Semperoper Dresden

Werkeinführung (kostenlos)

  • 45 Minuten vor Beginn der Vorstellung im Opernkeller

Besetzung

  • Choreographie
    Pina Bausch
  • Musikalische Leitung
    Jonathan Darlington
  • Bühnenbild & Kostüme
    Pina Bausch, Jürgen Dreier
  • Chor
    Gerd Amelung

  • Iphigenie
    Gabriela Scherer
  • Thoas
    Lawson Anderson
  • Orest
    Sebastian Wartig
  • Pylades
    Joseph Dennis

  • Künstlerische Leitung
    Clémentine Deluy, Dominique Mercy
  • Künstlerische Beratung
    Malou Airaudo, Barbara Kaufmann
  • Einstudierung Herren
    Fernando Suels Mendoza
  • Einstudierung Damen
    Barbara Kaufmann, Thusnelda Mercy
  • Einstudierung »Iphigenie«
    Clémentine Deluy
  • Einstudierung »Orest«
    Dominique Mercy
  • Einstudierung »Pylades«
    Ed Kortlandt, Fernando Suels Mendoza
  • Einstudierung »Thoas«
    Andrey Berezin
  • Beratung Bühnenbild
    Gerburg Stoffel
  • Beratung Musik
    Matthias Burkert
  • Beratung Kostüm
    Petra Leidner
  • Beratung Licht
    Fernando Jacon, Jo Verlei
  • Projektleitung der Pina Bausch Foundation
    Gesa Linnéa Hocke

Semperoper Ballett

Neueinstudierung des Semperoper Ballett 2019
Dank an: Daphnis Kokkinos, Julie Shanahan, Julie Ann Stanzak, Michael Strecker, Aida Vainieri

Eine Kooperation des Semperoper Ballett und der Pina Bausch Foundation in Zusammenarbeit mit dem Tanztheater Wuppertal Pina Bausch

Mit freundlicher Unterstützung der Stiftung Semperoper – Förderstiftung