Biografie
Oper

Sofia Savenko

Solist*in (Junges Ensemble)

Die deutsch-russische Sopranistin Sofia Savenko ist Absolventin der Hochschule für Musik Nürnberg, wo sie die Rollen der Donna Elvira (»Don Giovanni«), Gräfin (»Le nozze di Figaro«), Musetta (»La bohème«) und Baronin Freimann (»Der Wildschütz«) sang. Im Jahr 2022 gab sie ihr Debüt als Musetta am Experimentiertheater Erlangen und sang die Partie der Hanne aus Haydns »Die Jahreszeiten« in Augsburg. 2023 gab Sofia Savenko ein Konzert mit Orchesterliedern von Mahler und Strauss in der Meistersingerhalle Nürnberg. Sie nahm an Meisterkursen renommierter Sänger wie Prof. Andreas Schmidt, Prof. Juliane Banse, Prof. Edith Wiens, Christoph Prégardien, Leonardo de Lisi, Janice Alder und Prof. Gerd Uecker teil. 2022 gewann sie den 1. Förderpreis der Walter-Kaminsky-Stiftung beim Bundeswettbewerb Gesang. Sofia Savenko ist seit der Spielzeit 2023/24 Mitglied des Jungen Ensembles der Semperoper Dresden. Auf der Bühne wird sie in der Titelpartie von »Die kahle Sängerin« und als Gianetta (»L’elisir d’amore / Der Liebestrank«) zu erleben sein. (Stand: 2023)

Sofia Savenko © Jonas Schlund
Sofia Savenko © Jonas Schlund

Termine

Oper

Die Zauberflöte