Biografie
Oper

Roxana Incontrera

Solistin (Ensemble)

Die gebürtige Rumänin Roxana Incontrera studierte in Bukarest bei Magda Ianculescu. Die Koloratursopranistin gab mit der Königin der Nacht (»Die Zauberflöte«) und Zerbinetta (»Ariadne auf Naxos«) ihr Debüt in der Semperoper Dresden im Jahr 1989. Seitdem gehört sie zum festen Solistenensemble und sang Partien wie Rosina (»Il barbiere di Siviglia/ Der Barbier von Sevilla«), Violetta (»La traviata«), Olympia (»Les Contes d’Hoffmann/ Hoffmanns Erzählungen«) und Fiakermilli (»Arabella«). Gastspielreisen führten die Sängerin u.a. an die Komische Oper und an die Deutsche Oper Berlin, nach Chemnitz, Hannover und München. Roxana Incontrera sang bereits unter der Musikalischen Leitung von Peter Schneider, Asher Fisch, John Fiore, Alessandro De Marchi, Giuseppe Sinopoli und Fabio Luisi. In Anerkennung hoher künstlerischer Leistungen erhielt sie im Jahr 2000 den Theo-Adam-Preis der Stiftung Semperoper. (Stand: 2022)

Roxana Incontrera

Termine

Oper

Die Zauberflöte

Oper

Norma

Nov
2022