Biografie
Oper

Philipp Stölzl

Inszenierung

Der aus München stammende Film- und Theaterregisseur Philipp Stölzl begann seine Karriere als Bühnenbildner, u.a. bei Jürgen Rose und Ezio Toffolutti. Nach dem Dreh verschiedener hochrangiger Musikvideos u.a. mit Rammstein, Madonna und Luciano Pavarotti folgten Spielfilme wie »Nordwand« und »Der Medicus«, bevor er 2005 als Regisseur an die Theaterbühne zurückkehrte, wo er mit großem Erfolg u.a. »Benvenuto Cellini«, »Cavalleria rusticana« (Salzburger Festspiele), die Uraufführung »Rubens und das nichteuklidische Weib« (Ruhrtriennale), »Der fliegende Holländer«, »Faust« und »Frankenstein« (Theater Basel), »Orpheus in der Unterwelt« (Staatsoper Berlin), »Die Fledermaus« (Staatsoper Stuttgart), »Rienzi« und »Parsifal« (Deutsche Oper Berlin), »Andrea Chénier« (Bayerische Staatsoper München) und »Rigoletto« (Bregenzer Festspiele) inszenierte.

Termine

Oper

Cavalleria rusticana / Pagliacci