Oper

Mohan Thomas

Choreografie

1976 in Bergisch Gladbach geboren, studierte Mohan C. Thomas von 1997 bis 2002 Tanz an der Folkwang Universität der Künste in Essen. In New York und London absolvierte er zahlreiche Kurse für moderne Tanztechnik, Choreografie und Yoga u.a. bei Benoît Lachambre, Ted Stoffer und David Zambrano. Bereits seit 1996 sammelte er Bühnenerfahrung in der Zusammenarbeit mit Choreografen wie Carlos Orta oder Rodolpho Leoni. Sein erstes Solo »Instinkt« wurde im Jahr 2000 beim Internationalen Tanzfestival Seoul in Korea uraufgeführt. Seit 2002 ist er Gasttänzer bei Sasha Waltz & Guests. In der Produktion »noBody« tanzte er mehr als 100 Vorstellungen u.a. im Papstpalast Avignon, im Théâtre de la Ville Paris, in Sankt Petersburg, Stockholm, Neu-Delhi und Kalkutta. 2003 gründete Mohan Thomas die Tanzmoto Dance Company und wurde bereits mit der ersten multimedialen Tanzproduktion »Orientation« 2004 nach New York eingeladen. Parallel zur Company-Arbeit leitete Mohan Thomas von Beginn an nationale und internationale Community-Projekte unter dem Namen »Moving School«. Zudem engagiert er sich bei internationalen Ausbildungs-Projekten und führte so 2012 u.a. ein Teachers-Training für angehende Tanzpädagogen in Palästina durch. Eine enge Zusammenarbeit verbindet ihn bei vielen dieser Projekte mit Royston Maldoom. Als Choreograf arbeitet Mohan Thomas außerdem im Auftrag verschiedener Schauspiel- und Opernhäuser. An der Semperoper Dresden zeichnete er 2012 für die Choreografie in Bettina Bruiniers Inszenierung von »La clemenza di Tito« verantwortlich. Als Nachwuchskünstler wurde er vom Goethe-Institut in seiner choreografischen und tänzerischen Arbeit gefördert.

Biographie

1976 in Bergisch Gladbach geboren, studierte Mohan C. Thomas von 1997 bis 2002 Tanz an der Folkwang Universität der Künste in Essen. In New York und London absolvierte er zahlreiche Kurse für moderne Tanztechnik, Choreografie und Yoga u.a. bei Benoît Lachambre, Ted Stoffer und David Zambrano. Bereits seit 1996 sammelte er Bühnenerfahrung in der Zusammenarbeit mit Choreografen wie Carlos Orta oder Rodolpho Leoni. Sein erstes Solo »Instinkt« wurde im Jahr 2000 beim Internationalen Tanzfestival Seoul in Korea uraufgeführt. Seit 2002 ist er Gasttänzer bei Sasha Waltz & Guests. In der Produktion »noBody« tanzte er mehr als 100 Vorstellungen u.a. im Papstpalast Avignon, im Théâtre de la Ville Paris, in Sankt Petersburg, Stockholm, Neu-Delhi und Kalkutta. 2003 gründete Mohan Thomas die Tanzmoto Dance Company und wurde bereits mit der ersten multimedialen Tanzproduktion »Orientation« 2004 nach New York eingeladen. Parallel zur Company-Arbeit leitete Mohan Thomas von Beginn an nationale und internationale Community-Projekte unter dem Namen »Moving School«. Zudem engagiert er sich bei internationalen Ausbildungs-Projekten und führte so 2012 u.a. ein Teachers-Training für angehende Tanzpädagogen in Palästina durch. Eine enge Zusammenarbeit verbindet ihn bei vielen dieser Projekte mit Royston Maldoom. Als Choreograf arbeitet Mohan Thomas außerdem im Auftrag verschiedener Schauspiel- und Opernhäuser. An der Semperoper Dresden zeichnete er 2012 für die Choreografie in Bettina Bruiniers Inszenierung von »La clemenza di Tito« verantwortlich. Als Nachwuchskünstler wurde er vom Goethe-Institut in seiner choreografischen und tänzerischen Arbeit gefördert.

Mohan Thomas