Oper

Heike Vollmer

Bühnenbild

Heike Vollmer, geboren in Stade in Niedersachsen, studierte Literaturwissenschaften sowie Kostüm- und Bühnenbild und absolvierte ihr Diplom in der Bühnenbildklasse von Raimund Bauer an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg. Sie war Assistentin am Berliner Ensemble und arbeitete hier in Produktionen u.a. mit Claus Peymann, George Tabori, Ulrike Ottinger, Achim Freyer, Karl-Ernst Herrmann und dem Maler Jörg Immendorff zusammen. Eigene Bühnenbilder entwarf sie u.a. für das Berliner Ensemble, die Ruhrfestspiele Recklinghausen, das Schauspiel Essen, das Staatstheater Braunschweig, das Theater Heidelberg, das Neue Musiktheater des Landestheaters Linz, das Theater Bern, das Badische Staatstheater Karlsruhe und das Bárka Shínház in Budapest. Seit der Spielzeit 2014/15 arbeitet Heike Vollmer mit dem Film- und Opernregisseur Philipp Stölzl zusammen. Gemeinsame Arbeiten entstanden bereits am Theater Basel, bei den Salzburger Osterfestspielen und an der Deutschen Oper Berlin. Die an der Deutschen Oper Berlin entstandene Produktion von Gounods »Faust« war 2016 als Koproduktion am Aalto-Musiktheater in Essen zu sehen. Weitere Engagements der Spielzeit 2015/16 führten Heike Vollmer gemeinsam mit dem Regisseur Thomas Dannemann an das Nationaltheater Weimar, an das Staatstheater Hannover und an das Deutsche Theater Göttingen. Mit dem 2015 als Koproduktion der Osterfestspiele Salzburg mit der Semperoper Dresden produzierten Operndoppelabend »Cavalleria rusticana/Pagliacci« war Heike Vollmer 2016 erstmals als Bühnenbildnerin an der Semperoper zu Gast. Heike Vollmer lebt und arbeitet in Berlin.

Biographie

Heike Vollmer, geboren in Stade in Niedersachsen, studierte Literaturwissenschaften sowie Kostüm- und Bühnenbild und absolvierte ihr Diplom in der Bühnenbildklasse von Raimund Bauer an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg. Sie war Assistentin am Berliner Ensemble und arbeitete hier in Produktionen u.a. mit Claus Peymann, George Tabori, Ulrike Ottinger, Achim Freyer, Karl-Ernst Herrmann und dem Maler Jörg Immendorff zusammen. Eigene Bühnenbilder entwarf sie u.a. für das Berliner Ensemble, die Ruhrfestspiele Recklinghausen, das Schauspiel Essen, das Staatstheater Braunschweig, das Theater Heidelberg, das Neue Musiktheater des Landestheaters Linz, das Theater Bern, das Badische Staatstheater Karlsruhe und das Bárka Shínház in Budapest. Seit der Spielzeit 2014/15 arbeitet Heike Vollmer mit dem Film- und Opernregisseur Philipp Stölzl zusammen. Gemeinsame Arbeiten entstanden bereits am Theater Basel, bei den Salzburger Osterfestspielen und an der Deutschen Oper Berlin. Die an der Deutschen Oper Berlin entstandene Produktion von Gounods »Faust« war 2016 als Koproduktion am Aalto-Musiktheater in Essen zu sehen. Weitere Engagements der Spielzeit 2015/16 führten Heike Vollmer gemeinsam mit dem Regisseur Thomas Dannemann an das Nationaltheater Weimar, an das Staatstheater Hannover und an das Deutsche Theater Göttingen. Mit dem 2015 als Koproduktion der Osterfestspiele Salzburg mit der Semperoper Dresden produzierten Operndoppelabend »Cavalleria rusticana/Pagliacci« war Heike Vollmer 2016 erstmals als Bühnenbildnerin an der Semperoper zu Gast. Heike Vollmer lebt und arbeitet in Berlin.

Heike Vollmer
In folgenden Stücken mitwirkend: