Oper

Dmitri Jurowski

Musikalische Leitung

Dmitri Jurowski, 1979 in Moskau geboren und jüngster Vertreter einer berühmten russischen Musikerdynastie, war Generalmusikdirektor der Flämischen Oper Antwerpen/Gent (2009 bis 2016) und ist seit 2011 Chefdirigent und Künstlerischer Leiter des Moskauer Sinfonieorchesters Russian Philharmonic. Seit 2015 ist er zudem Musikdirektor an der Staatsoper Nowosibirsk. Nach Abschluss des Violoncello-Studiums in Rostock beendete er mit Erfolg auch das Studium als Dirigent an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin. Lehrjahre als Dirigent, insbesondere im italienischen und russischen Opernfach in Italien, schlossen sich an. 2004 sammelte er als Assistent seines Vaters, Michail Jurowski, bei der Produktion von Richard Wagners »Parsifal« in Genua erste Erfahrungen in einer großen Neuproduktion. Seit 2005 arbeitet er als Dirigent sowohl im Opern- als auch im symphonischen Repertoire. Neben der deutschen, russischen und slawischen Klassik, Romantik und frühen Moderne liegt ihm die breitere Vermittlung der Werke von Komponisten wie Korngold, Zemlinsky und Schreker besonders am Herzen. Jurowski dirigierte u.a. an der Bayerischen Staatsoper München, der Deutschen Oper Berlin, der Pariser Opéra Bastille, der Lyric Opera Chicago, am Teatro La Fenice in Venedig, der Opéra de Monaco, am Grand Théâtre Genf, der Israeli Opera Tel Aviv und am Moskauer Bolschoi Theater. 2010 leitete er auf einer Europa-Tournee des Bolschoi Theaters die preisgekrönte Inszenierung von »Eugen Onegin« von Dmitri Tcherniakov und gastierte u.a. im Teatro Real Madrid, im Royal Opera House Covent Garden London und beim Lucerne Festival. Im symphonischen Repertoire arbeitete er mit führenden europäischen und außereuropäischen Orchestern wie u.a. dem BBC Philharmonic in Manchester, dem Swedish Radio Symphony Orchestra Stockholm, der Dresdner Philharmonie, den Wiener Symphonikern, den St. Petersburger Philharmonikern und dem Hong Kong Philharmonic und Shanghai Philharmonic Orchestra. In Dresden gab er sein Debüt an der Semperoper mit der Musikalischen Leitung der Neuproduktion »Die tote Stadt« von Erich Wolfgang Korngold. Für eine Aufführungsserie von Korngolds Oper kehrt er 2019 nach Dresden zurück.

Biographie

Dmitri Jurowski, 1979 in Moskau geboren und jüngster Vertreter einer berühmten russischen Musikerdynastie, war Generalmusikdirektor der Flämischen Oper Antwerpen/Gent (2009 bis 2016) und ist seit 2011 Chefdirigent und Künstlerischer Leiter des Moskauer Sinfonieorchesters Russian Philharmonic. Seit 2015 ist er zudem Musikdirektor an der Staatsoper Nowosibirsk. Nach Abschluss des Violoncello-Studiums in Rostock beendete er mit Erfolg auch das Studium als Dirigent an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin. Lehrjahre als Dirigent, insbesondere im italienischen und russischen Opernfach in Italien, schlossen sich an. 2004 sammelte er als Assistent seines Vaters, Michail Jurowski, bei der Produktion von Richard Wagners »Parsifal« in Genua erste Erfahrungen in einer großen Neuproduktion. Seit 2005 arbeitet er als Dirigent sowohl im Opern- als auch im symphonischen Repertoire. Neben der deutschen, russischen und slawischen Klassik, Romantik und frühen Moderne liegt ihm die breitere Vermittlung der Werke von Komponisten wie Korngold, Zemlinsky und Schreker besonders am Herzen. Jurowski dirigierte u.a. an der Bayerischen Staatsoper München, der Deutschen Oper Berlin, der Pariser Opéra Bastille, der Lyric Opera Chicago, am Teatro La Fenice in Venedig, der Opéra de Monaco, am Grand Théâtre Genf, der Israeli Opera Tel Aviv und am Moskauer Bolschoi Theater. 2010 leitete er auf einer Europa-Tournee des Bolschoi Theaters die preisgekrönte Inszenierung von »Eugen Onegin« von Dmitri Tcherniakov und gastierte u.a. im Teatro Real Madrid, im Royal Opera House Covent Garden London und beim Lucerne Festival. Im symphonischen Repertoire arbeitete er mit führenden europäischen und außereuropäischen Orchestern wie u.a. dem BBC Philharmonic in Manchester, dem Swedish Radio Symphony Orchestra Stockholm, der Dresdner Philharmonie, den Wiener Symphonikern, den St. Petersburger Philharmonikern und dem Hong Kong Philharmonic und Shanghai Philharmonic Orchestra. In Dresden gab er sein Debüt an der Semperoper mit der Musikalischen Leitung der Neuproduktion »Die tote Stadt« von Erich Wolfgang Korngold. Für eine Aufführungsserie von Korngolds Oper kehrt er 2019 nach Dresden zurück.

Dmitri Jurowski
In folgenden Stücken mitwirkend: