Oper

Cornelia Butz

1. Alt

Cornelia Butz, geboren in Kaufbeuren, sammelte erste sängerische Erfahrungen in der Bayerischen Singakademie und absolvierte zunächst in Augsburg ein Germanistik- und Musikwissenschaftsstudium. Nach verschiedenen Konzertreisen mit dem Weltjugendchor und dem Kammerchor Stuttgart studierte die Mezzosopranistin an der Hochschule für Musik Augsburg-Nürnberg bei Jan Hammar Gesang und setzte ihre Studien durch Meisterkurse bei Margreet Honig und die Arbeit mit dem Korrepetitor Tobias Truniger fort. Im Sommer 2001 war Cornelia Butz Stipendiatin des Richard-Wagner-Verbandes Augsburg. Seit 2011 ist Cornelia Butz Mitglied des Sächsischen Staatsopernchores Dresden und übernahm bisher Chorsolopartien in »Lohengrin«, »Manon Lescaut« und »Königskinder«. Zuvor war sie zwei Jahre im Opernchor des Staatstheaters Braunschweig engagiert, wo sie u.a. die Solopartien Brautjungfer (»Der Freischütz«), Ermyntrude (»Isabeau«) und Filipjewna (»Eugen Onegin«) übernahm. Darüber hinaus liegt der Mezzosopranistin ihre kirchenmusikalische Konzerttätigkeit besonders am Herzen.

Biographie

Cornelia Butz, geboren in Kaufbeuren, sammelte erste sängerische Erfahrungen in der Bayerischen Singakademie und absolvierte zunächst in Augsburg ein Germanistik- und Musikwissenschaftsstudium. Nach verschiedenen Konzertreisen mit dem Weltjugendchor und dem Kammerchor Stuttgart studierte die Mezzosopranistin an der Hochschule für Musik Augsburg-Nürnberg bei Jan Hammar Gesang und setzte ihre Studien durch Meisterkurse bei Margreet Honig und die Arbeit mit dem Korrepetitor Tobias Truniger fort. Im Sommer 2001 war Cornelia Butz Stipendiatin des Richard-Wagner-Verbandes Augsburg. Seit 2011 ist Cornelia Butz Mitglied des Sächsischen Staatsopernchores Dresden und übernahm bisher Chorsolopartien in »Lohengrin«, »Manon Lescaut« und »Königskinder«. Zuvor war sie zwei Jahre im Opernchor des Staatstheaters Braunschweig engagiert, wo sie u.a. die Solopartien Brautjungfer (»Der Freischütz«), Ermyntrude (»Isabeau«) und Filipjewna (»Eugen Onegin«) übernahm. Darüber hinaus liegt der Mezzosopranistin ihre kirchenmusikalische Konzerttätigkeit besonders am Herzen.