Oper

Birgit Fandrey

Solistin (Ensemble)

Birgit Fandrey wurde in Anklam geboren und studierte an den Hochschulen für Musik in Berlin und Dresden. Von 1984 bis 1987 war sie Mitglied des Opernstudios der Semperoper Dresden und ist seither Mitglied des Solistenensembles. Operngastspiele führten sie von München über Berlin und Prag bis nach Sankt Petersburg sowie zu den Festspielen von Schwetzingen, Bad Kissingen, München und Capri. Als Konzertsängerin war sie am Concertgebouw Amsterdam, am Wiener Konzerthaus, an der Berliner Philharmonie, in der Barbican Hall London, in Venedig, Budapest, Prag, Rotterdam und Tel Aviv zu hören. Sie arbeitete mit namhaften Dirigenten, darunter Georg Solti, Sir Colin Davis, Giuseppe Sinopoli, Lorin Maazel, Marek Janowski, Lothar Zagrosek und Mikhail Jurowski. An der Semperoper ist sie in der aktuellen Spielzeit u.a. in Partien wie Annina (»La traviata«) und La Contessa Ceprano (»Rigoletto«) zu erleben.

Biographie

Birgit Fandrey wurde in Anklam geboren und studierte an den Hochschulen für Musik in Berlin und Dresden. Von 1984 bis 1987 war sie Mitglied des Opernstudios der Semperoper Dresden und ist seither Mitglied des Solistenensembles. Operngastspiele führten sie von München über Berlin und Prag bis nach Sankt Petersburg sowie zu den Festspielen von Schwetzingen, Bad Kissingen, München und Capri. Als Konzertsängerin war sie am Concertgebouw Amsterdam, am Wiener Konzerthaus, an der Berliner Philharmonie, in der Barbican Hall London, in Venedig, Budapest, Prag, Rotterdam und Tel Aviv zu hören. Sie arbeitete mit namhaften Dirigenten, darunter Georg Solti, Sir Colin Davis, Giuseppe Sinopoli, Lorin Maazel, Marek Janowski, Lothar Zagrosek und Mikhail Jurowski. An der Semperoper ist sie in der aktuellen Spielzeit u.a. in Partien wie Annina (»La traviata«) und La Contessa Ceprano (»Rigoletto«) zu erleben.

Birgit Fandrey
In folgenden Stücken mitwirkend: