Biografie
Oper

Bettina Weichert

Solistin (Gast)

Vor nun schon 39 Jahren stand Bettina Weichert das erste Mal auf der Bühne als Hänsel (»Hänsel und Gretel«) am Theater in Halle. Dann erhielt sie ihr erstes Engagement am Opernhaus Chemnitz. An der Staatsoperette sang Bettina Weichert die Titelpartie in der viel beachteten DDR Erstaufführung von Webbers Musical »Evita«. Sie war als Erzählerin (»Alexis Sorbas«), als Bäckersfrau (»Into The Woods«), als Orlofsky (»Die Fledermaus«) und als Giulietta (»Aspects of Love«) zu erleben. Gastverträge führten sie unter anderem nach Mainz als Annie (»Annie Get Your Gun«), an die Komische Oper Berlin als Zeitel (»Anatevka«), nach Erfurt als Eliza, Anita, Aldonza, Rösselwirtin, nach Bielefeld als Kate, an die Landesbühnen Sachsen als Sally und nach Düsseldorf als Eliza. In Stuttgart spielte sie in »MAMMA MIA« die Donna, in Schwerin die Golde (»Anatevka«), in Zwickau die Rebecca (»Rags«) und die Dolly, die sie auch wieder nach Dresden an die Staatsoperette führte. Hier spielt sie die Spelunken Jenny (»Die Dreigroschenoper«), die Mrs. Higgins (»My Fair Lady«) und die Carlotta (»Follies«). An der Semperoper Dresden ist Bettina Weichert als Anita in »Blues Brothers« und »Into the Woods/Ab in den Wald« zu sehen. (Stand: 2022)

Bettina Weichert

Termine