Biografie
Oper

Alexandros Stavrakakis

Solist (Gast)

Der aus Athen stammende Bass Alexandros Stavrakakis studierte am Nationalen Konservatorium seiner Heimatstadt und an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden.  Neben einem Maria-Callas-Stipendium und einem Stipendium der Bayreuther Festspiele gewann er u.a. den 2. Preis des Internationalen Hans Garbor Belvedere Gesangswettbewerbs sowie den Internationalen Tschaikowsky-Wettbewerb 2019. Bis 2018 war er zunächst Mitglied im Jungen Ensemble der Semperoper Dresden und war anschließend einschließlich der Spielzeit 2021/22 festes Mitglied im Solistenensemble. Zu erleben war er hier u.a. in »Salome«, »Die Zauberflöte«, »Elektra«, »Doktor Faust«, »Les Troyens«, »La forza del destino«, »Il prigioniero« und Vodník (»Rusalka«). Alexandros Stavrakakis debütierte an der Metropolitan Opera in New York als König (»Aida«) und als Mönch (»Don Carlo«) und am Theatre des Champs Elysees, am Teatro del Liceu Barcelona und beim Festival von Aix-en-Provence. Als Gast kehrt er als Alidoro (»La Cenerentola«) und Filippo II. (»Don Carlo«) an die Semperoper zurück. (Stand: 2023)

Alexandros Stavrakakis
Alexandros Stavrakakis © Privat