Oper

Werner Hintze

Dramaturgie

Der in Potsdam und Berlin aufgewachsene Autor und Dramaturg Werner Hintze studierte Theaterwissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin u.a. bei Rudolf Münz, Joachim Fiebach, Ernst Schumacher und Gerd Rienäcker. Nach dem Diplom bekam er sein erstes Engagement 1985 am Landestheater Halle, danach arbeitete er an der Semperoper Dresden, wurde dann Chefdramaturg am Hans-Otto-Theater Potsdam. Von 2002 bis 2012 war er Chefdramaturg der Komischen Oper Berlin. Seit 2012 lebt er als freischaffender Dramaturg, Autor und Hochschullehrer in Berlin. Er arbeitete langjährig eng zusammen mit Regisseuren wie Peter Konwitschny, Andreas Baumann, Andreas Homoki, Sebastian Baumgarten und war als Gastdramaturg u.a. an den Opernhäusern von München, Hamburg, Dresden, Essen, Kopenhagen, Frankfurt am Main, Moskau, Basel und Zürich tätig. Seit 1985 entstanden, meistens in Zusammenarbeit mit Bettina Bartz, mehr als 30 deutsche Textfassungen von Opern von Mozart, Händel, Gluck, Donizetti, Verdi, Puccini, Auber, Bizet, Ravel, Janáček, Dvořák, Tschaikowsky und Rimski-Korsakow als Auftragswerke für die Komische Oper und andere Häuser, von denen etliche von anderen Theatern oder Festivals nachgespielt wurden und werden. Neben seiner Theatertätigkeit unterrichtet Werner Hintze Regie-, Bühnenbild- und Theaterwissenschaftsstudierende an verschiedenen Hochschulen.

Biographie

Der in Potsdam und Berlin aufgewachsene Autor und Dramaturg Werner Hintze studierte Theaterwissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin u.a. bei Rudolf Münz, Joachim Fiebach, Ernst Schumacher und Gerd Rienäcker. Nach dem Diplom bekam er sein erstes Engagement 1985 am Landestheater Halle, danach arbeitete er an der Semperoper Dresden, wurde dann Chefdramaturg am Hans-Otto-Theater Potsdam. Von 2002 bis 2012 war er Chefdramaturg der Komischen Oper Berlin. Seit 2012 lebt er als freischaffender Dramaturg, Autor und Hochschullehrer in Berlin. Er arbeitete langjährig eng zusammen mit Regisseuren wie Peter Konwitschny, Andreas Baumann, Andreas Homoki, Sebastian Baumgarten und war als Gastdramaturg u.a. an den Opernhäusern von München, Hamburg, Dresden, Essen, Kopenhagen, Frankfurt am Main, Moskau, Basel und Zürich tätig. Seit 1985 entstanden, meistens in Zusammenarbeit mit Bettina Bartz, mehr als 30 deutsche Textfassungen von Opern von Mozart, Händel, Gluck, Donizetti, Verdi, Puccini, Auber, Bizet, Ravel, Janáček, Dvořák, Tschaikowsky und Rimski-Korsakow als Auftragswerke für die Komische Oper und andere Häuser, von denen etliche von anderen Theatern oder Festivals nachgespielt wurden und werden. Neben seiner Theatertätigkeit unterrichtet Werner Hintze Regie-, Bühnenbild- und Theaterwissenschaftsstudierende an verschiedenen Hochschulen.

Werner Hintze
In folgenden Stücken mitwirkend: