Biografie
Oper

Vitalij Kowaljow

Solist (Gast)

Der ukrainische Bass Vitalij Kowaljow erhielt seine musikalische Ausbildung in Moskau, Bern und Biel. Gastengagements führten ihn u.a. an die Metropolitan Opera in New York, die San Francisco Opera, die Lyric Opera of Chicago, das Royal Opera House in London, das Teatro alla Scala in Mailand, die Opéra National de Paris, die Wiener Staatsoper, die Bayerische Staatsoper, die Deutsche Oper Berlin, das Mariinsky Theater in St. Petersburg sowie in die Arena di Verona. Zu seinem Repertoire gehören u.a. Verdis Filippo II (»Don Carlo«), Fiesco (»Simon Boccanegra«), Zaccaria (»Nabucco«), Banco (»Macbeth«), Ramfis (»Aida«). Darüber hinaus wurde er als Kaspar (»Der Freischütz«), Méphistophélès (»Faust«), Sarastro (»Die Zauberflöte«), Fürst Igor (»Fürst Igor«), Pimen (»Boris Godunov«) und Prinz Gremin (»Eugen Onegin«) gefeiert. An der Semperoper Dresden war Vitalij Kowaljow bisher u.a. als Wotan in »Das Rheingold« und »Die Walküre« und als Der Wanderer (»Siegfried«) sowie als Pogner in »Die Meistersinger von Nürnberg« zu erleben. (Stand: 2022)

Vitalij Kowaljow 9 credit Sussie Ahlburg