Biografie
Oper

Sibylle Gädeke

Kostüme

Sibylle Gädeke studierte Malerei sowie Bühnen- und Kostümbild an der Akademie der Bildenden Künste Stuttgart und war als Bühnen- und Kostümbildnerin u.a. tätig für das Staatstheater Stuttgart, das Nationaltheater Mannheim, das Theatro da Paz in Belém in Brasilien, das Schauspielhaus Zürich, das Bayerische Staatsschauspiel München, die Städtischen Bühnen Frankfurt, die Münchner Kammerspiele, die Schlossfestspiele Schwetzingen, die Oper Zürich, das Nationaltheater Weimar und das Theater an der Wien sowie an der Oper des Theater Dortmund. Von 1995 bis 2001 war sie Ausstattungsleiterin am Hans Otto Theater Potsdam. Sibylle Gädeke ist als Malerin in verschiedenen Einzel- und Gruppenausstellungen vertreten (u.a. in Berlin, Hamburg, München und Neapel). Von 2007 bis 2012 arbeitete sie mit dem Educational Center Kalian Mith in Kambodscha zusammen, wo sie Bilderbücher für Vorschulklassen gestaltete. Seit über zehn Jahren verbindet Sibylle Gädeke eine kontinuierliche Zusammenarbeit mit dem Regisseur Jens-Daniel Herzog. Wichtige gemeinsame Produktionen waren für Sibylle Gädeke »A Harlot’s Progress« von Iain Bell am Theater an der Wien, »Les pêcheurs de perles« von Georges Bizeit an der Oper Zürich sowie »Krieg und Frieden« von Sergei Prokofjew und »Don Carlos« von Giuseppe Verdi – beide am Staatstheater Nürnberg. In der Semperoper Dresden zeichnete Sibylle Gädeke in der Saison 2015/16 für die Kostüme von »Der Wildschütz« verantwortlich. Nun kehrt sie im Rahmen der Koproduktion mit den Osterfestspielen Salzburg als Kostümbildnerin für »Die Meistersinger von Nürnberg« an die Semperoper zurück.

Sibylle Gädeke

Termine

Oper

Die Meistersinger von Nürnberg

Zur Aufführung