Biografie
Oper

Rupert Grössinger

Solist (Junges Ensemble)

Der Bassbariton Rupert Grössinger wurde in Salzburg geboren und studierte an der dortigen Universität Mozarteum sowie an der Guildhall School of Music and Drama in London. Er war u.a. Stipendiat des Guildhall Trusts und des London Goodenough Trusts. Wichtige künstlerische Impulse erhielt der junge Sänger durch seine Arbeit u.a. mit Robert Dean, Krassimira Stoyanova, Sophie Koch, José van Dam und Michel Plasson. Zu seinen bisherigen Partien und internationalen Verpflichtungen gehören u.a. Ascanio Petrucci in »Lucrezia Borgia« am Théâtre du Capitole de Toulouse, Sciarrone in »Tosca« bei den Salzburger Osterfestspielen sowie der Junge Fähnrich in B.A. Zimmermanns »Die Soldaten« an der Mailänder Scala. 2020 debütierte Rupert Grössinger als Hermann Ortel in »Die Meistersinger von Nürnberg« an der Semperoper Dresden und ist seit der Spielzeit 2021/22 Mitglied des Jungen Ensemble.

Rupert Grössinger

Termine