Biografie
Oper

Ricarda Merbeth

Solistin (Gast)

Die deutsche Sopranistin Ricarda Merbeth ist eine weltweit gefragte Wagner- und Strauss-Interpretin. Sie gastiert an den führenden Opernhäusern, u.a. Bayreuther Festspiele, Hamburgische Staatsoper, Bayerische Staatsoper, Wiener Staatsoper, Mailänder Scala, Deutsche Oper Berlin, Staatsoper Unter den Linden, New National Theatre Tokyo, Opera Nationale de Paris, Teatro Real Madrid, La Monnaie in Brüssel, Royal Opera House in London und singt alle wichtigen Partien ihres Faches, u.a. Elektra, Isolde, Turandot, Helena, Ariadne, Marietta, Marschallin, Senta, Leonore, Emilia Marty, Elsa, Marie, Elisabeth und Venus, sowie die Brünnhilden in Wagners »Ring«. Wichtige Debüts ich den letzten Jahren waren u.a. 2018 Elektra an der Mailänder Scala und 2019 an der Berliner Staatsoper unter Daniel Barenboim. Ebenfalls an der Mailänder Scala sang sie 2019 mit großem Erfolg die Titelrolle in »Die ägyptische Helena«. 2020 sang sie Brünnhilde (»Die Walküre«) in Lissabon und Madrid, Isolde (»Tristan und Isolde«) am Royal Opera House London, Senta (»Der fliegende Holländer«) an der Berliner Staatsoper und Elektra an der Wiener Staatsoper. 2022 war sie erneut als Brünnhilde (»Götterdämmerung«) am Teatro Real de Madrid sowie beim Spring Festival in Tokyo als Turandot engagiert. Ricarda Merbeth hat bereits 2015 und 2019 die Rolle der Senta (»Der fliegende Holländer«) an der Semperoper gesungen. In der Spielzeit 2023/24 ist sie als Brünnhilde im »Ring des Nibelungen« an der Semperoper zu erleben. (Stand: 2022)

Mehr über Ricarda Merbeth

Website von Ricarda Merbeth

Ricarda Merbeth © Mirko Jörg Kellner