Staatskapelle

Nikolaj Szeps-Znaider

Dirigent

Nikolaj Szeps-Znaider wird nicht nur als einer der führenden Geiger unserer Zeit gefeiert, sondern gilt als einer der vielseitigsten Künstler seiner Generation, der gleichermaßen als Solist, Dirigent und Kammermusiker erfolgreich ist. In seiner noch jungen Dirigentenkarriere arbeitete er bereits mehrfach mit dem Russischen Nationalorchester sowie dem Orchester des Mariinsky-Theaters zusammen. Seine Debüts bei den Münchner Philharmonikern und dem Orchestre Philharmonique de Radio France fallen in die aktuelle Spielzeit. Er war Erster Gastdirigent des Schwedischen Kammerorchesters und ist seit 2010 Erster Gastdirigent des Mariinksy Orchesters in Sankt Petersburg. 2009 war er erstmals am Pult der Staatskapelle zu erleben, mit einem reinen Mendelssohn-Programm zu dessen 200. Geburtstag. In der aktuellen Spielzeit kehrt er für »Die Zauberflöte« nach Dresden zurück.

Biographie

Nikolaj Szeps-Znaider wird nicht nur als einer der führenden Geiger unserer Zeit gefeiert, sondern gilt als einer der vielseitigsten Künstler seiner Generation, der gleichermaßen als Solist, Dirigent und Kammermusiker erfolgreich ist. In seiner noch jungen Dirigentenkarriere arbeitete er bereits mehrfach mit dem Russischen Nationalorchester sowie dem Orchester des Mariinsky-Theaters zusammen. Seine Debüts bei den Münchner Philharmonikern und dem Orchestre Philharmonique de Radio France fallen in die aktuelle Spielzeit. Er war Erster Gastdirigent des Schwedischen Kammerorchesters und ist seit 2010 Erster Gastdirigent des Mariinksy Orchesters in Sankt Petersburg. 2009 war er erstmals am Pult der Staatskapelle zu erleben, mit einem reinen Mendelssohn-Programm zu dessen 200. Geburtstag. In der aktuellen Spielzeit kehrt er für »Die Zauberflöte« nach Dresden zurück.

In folgenden Stücken mitwirkend: