Biografie
Oper

Markus Eiche

Solist (Gast)

Der Bariton Markus Eiche studierte Gesang in Karlsruhe und Stuttgart. Von 2001 bis 2007 gehörte er dem Ensemble des Nationaltheaters Mannheim an, wo er sich Partien wie Wolfram von Eschenbach (»Tannhäuser«) und Papageno (»Die Zauberflöte«) sowie die Titelpartien in »Wozzeck« und »Don Giovanni« erarbeitete. Gastengagements führten ihn u.a. an die Opernhäuser von Mailand, Amsterdam, Berlin und Barcelona sowie zu den Festspielen in Salzburg und Bayreuth. Markus Eiche sang bei den Bayreuther Festspielen Kothner in »Die Meistersinger von Nürnberg«, Wolfram/Donner (»Das Rheingold«) und Gunther (»Götterdämmerung«). Des Weiteren debütierte er als Faninal (»Der Rosenkavalier«) an der Metropolitan Opera. Zudem gastiert er u.a. an der Opera Nomori Tokyo als Kurwenal (»Tristan und Isolde«), an der Bayerischen Staatsoper München als Luther (»Kreneks Karl V«) und Musiklehrer (»Ariadne auf Naxos«) sowie am Opernhaus Zürich als Graf (»Capriccio«). Weitere Projekte umfassen die Titelpartie in »Cardillac« beim Bayerischen Rundfunk, Blaubart (»Herzog Blaubarts Burg«) beim Tokyo Metropolitan Symphony Orchestra, Fritz und Frank (»Die tote Stadt«) an der Finnish National Opera in Helsinki, Lescaut (»Manon Lescaut«) an der Bayerischen Staatsoper sowie Golaud (»Pelléas et Mélisande«).  (Stand: 2022)

Markus Eiche © Fumiaki Fujimoto

Termine

Oper

Der Rosenkavalier