Oper

Manja Stein

Solistin (Gast)

Manja Stein wurde in der Oberlausitz in Sachsen geboren. Ihre Leidenschaft gehört dem Tanz und der Musik. Sie spielt Klavier und Gitarre und schloss 2008 ihr Musical- und Gesangspädagogikstudium an der Hochschule für Musik und Theater »Felix Mendelssohn Bartholdy« Leipzig ab. Im Anschluss daran folgten Gastengagements am Volkstheater Rostock, den Sommerfestspielen in Bad Vilbel und ein Festengagement an den Uckermärkischen Bühnen Schwedt. Dort spielte sie in zahlreichen Bühnenstücken, u.a. die Partie der Audrey im Musical »Der kleine Horrorladen«, Josepha Vogelhuber in der Operette »Im weißen Rössl« und Lady Milford in »Kabale und Liebe«. 2011 zog es Manja Stein zurück nach Leipzig, wo sie ein Festengagement an der Leipziger Pfeffermühle begann, das sie mit zahlreichen Tourneen ins In- und Ausland führte. Während dieser Zeit wirkte sie zudem in der Revue »Lola« an der Musikalischen Komödie Leipzig und dem Zirkus Sarrasani in Dresden mit. Ab April 2018 gibt sie an der Semperoper ihr Debüt als Fräulein Kost in der Neuproduktion »Cabaret« in Semper Zwei.

Biographie

Manja Stein wurde in der Oberlausitz in Sachsen geboren. Ihre Leidenschaft gehört dem Tanz und der Musik. Sie spielt Klavier und Gitarre und schloss 2008 ihr Musical- und Gesangspädagogikstudium an der Hochschule für Musik und Theater »Felix Mendelssohn Bartholdy« Leipzig ab. Im Anschluss daran folgten Gastengagements am Volkstheater Rostock, den Sommerfestspielen in Bad Vilbel und ein Festengagement an den Uckermärkischen Bühnen Schwedt. Dort spielte sie in zahlreichen Bühnenstücken, u.a. die Partie der Audrey im Musical »Der kleine Horrorladen«, Josepha Vogelhuber in der Operette »Im weißen Rössl« und Lady Milford in »Kabale und Liebe«. 2011 zog es Manja Stein zurück nach Leipzig, wo sie ein Festengagement an der Leipziger Pfeffermühle begann, das sie mit zahlreichen Tourneen ins In- und Ausland führte. Während dieser Zeit wirkte sie zudem in der Revue »Lola« an der Musikalischen Komödie Leipzig und dem Zirkus Sarrasani in Dresden mit. Ab April 2018 gibt sie an der Semperoper ihr Debüt als Fräulein Kost in der Neuproduktion »Cabaret« in Semper Zwei.

Manja Stein
In folgenden Stücken mitwirkend: