Biografie
Oper

Magnus Dietrich

Solist (Gast)

Der Münchner Tenor Magnus Dietrich studierte Gesang an der Hochschule für Musik und Theater München. Er ist Mitglied des internationalen Opernstudios der Staatsoper Unter den Linden Berlin, wo er in der Spielzeit 2021/22 sein erfolgreiches Debüt als Tamino (»Die Zauberflöte«) geben konnte. Mit seinem Repertoire deckt Magnus Dietrich alle Epochen vom Barock über Klassik und Romantik bis hin zur Moderne ab. Hierzu gehören jeweils unter der Leitung von Thomas Guggeis der Junker Spärlich (»Die lustigen Weiber von Windsor«) und Scaramuccio (»Ariadne auf Naxos«), Erste Parze (»Hippolyte et Aricie«) unter Simon Rattle, Ein Wirt (»Der Rosenkavalier«) unter Simone Young sowie Peter Karpati (»Die Arabische Nacht«). Er ist Preisträger des Brixen Classics Young Artists Award 2022 und Stipendiat der Liz Mohn Kultur- und Musikstiftung. (Stand: 2022)

Mehr über Magnus Dietrich

Website von Magnus Dietrich

Magnus Dietrich © Jakob Schad
Magnus Dietrich © Jakob Schad