Biografie
Oper

Liparit Avetisyan

Solist (Gast)

Der armenische Tenor Liparit Avetisyan absolvierte sein Studium in Crimea, am Moskauer Tschaikowsky-Konservatorium und am Konservatorium in Jerewan. Sein Europadebüt gab er an der Oper Köln als Fenton (»Falstaff«). Es folgten Debüts als Rodolfo (»La bohème«) an der Oper Frankfurt, Alfredo Germont (»La traviata«) an der Opera Australia in Sydney und am Royal Opera House London. Dort war er zudem als Nemorino (»L’elisir d’amore«) zu erleben. Konzerte führten ihn u.a. nach Russland, Estland, Frankreich und in die USA. Er arbeitete mit renommierten Dirigenten zusammen wie u.a. Constantin Orbelian und Vladimir Jurowski. Engagements führen ihn an das Moskauer Bolshoi Theater, die Staatsoper Hamburg, die Staatsoper Berlin, die Deutsche Oper Berlin und an die Opéra national du Rhin Straßburg. In der Semperoper Dresden gab Liparit Avetisyan in der Spielzeit 2017/18 sein Hausdebüt als Alfredo, zudem war er hier als Duca di Mantova und Nemorino zu erleben.

Liparit Avetisyan © Robert Koloyan
Liparit Avetisyan © Robert Koloyan

Termine

Oper

La bohème

Jun
2022