Biografie
Oper

Leonardo Sini

Dirigent

Der italienische Dirigent Leonardo Sini studierte am »L.Canepa«-Konservatorium in Sassari und führte seine Studien an der Royal Music Academy in London, am Royal Conservatoire in Den Haag, am Konservatorium in Amsterdam und an der Accademia Musicale Chigiana in Siena weiter, bevor er 2017 den internationalen Dirigentenwettbewerb Sir Georg Solti gewann. Seither debütierte er mit großem Erfolg u.a. beim Maggio Musicale Fiorentino in Florenz, an den Opernhäusern von Genua, Bari und Budapest, in Shanghai und Tokyo. Zuletzt war er an der Opéra Bastille in Paris mit »L’elisir d’amore«, an der Staatsoper Hamburg mit »Lucia di Lammermoor« und an der Deutschen Oper Berlin mit »Aida« zu erleben. Des Weiteren stehen 2022 Debüts an der Opera Australia in Sydney (»Turandot«), an der Staatsoper Berlin (»L’elisir d’amore«), »Simon Boccanegra« in Budapest und »Alzira« in Lüttich auf dem Programm.

Leonardo Sini © Laila Pozzo
Leonardo Sini © Laila Pozzo