Oper

Jiří Rajniš

Solist (Junges Ensemble)

Der 1991 in der Tschechischen Republik geborene Jiří Rajniš studierte am Prager Konservatorium Schauspiel und Operngesang an der renommierten UCLA Herb Alpert School of Music in Los Angeles in der Klasse von Vladimir Chernov. Von 2013/14 an gehörte der Bariton zum festen Ensemble des Landestheaters Coburg. Er übernahm u.a. die Partien Tod in »Savitri «, Grimbald in »King Arthur«, Marquis in »La traviata«, Freddy in »My Fair Lady«, Besenbinder in »Hänsel und Gretel«, Schaunard in »La bohème«, Herr Fluth in »Die lustigen Weiber von Windsor« und Don Fernando (»Fidelio«). Er gewann den Internationalen Gesangswettbewerb Prague Singer und war Semifinalist des Internationalen Antonín Dvořák Gesangswettbewerbs in Karlovy Vary 2008. Gastengagements führten ihn an das Musical-Theater Karlin in Prag und an das Nationaltheater Brno, zudem arbeitete er mit der Kinderoper Prag, dem Prager Kammerorchester und den Bamberger Symphonikern zusammen. In Bamberg überzeugte er 2013 in der Titelrolle von »Don Giovanni« und als Belcore in »L’elisier d’amore« in New York. Am Nationaltheater in Prag war er in Orffs »Die Kluge/Der Mond« zu erleben und interpretiert hier 2017/18 Albert in Massenets »Werther«. Des Weiteren interpretierte er in Gastengagements Don Fernando in »Fidelio«, Háraschta in »Das schlaue Füchslein« und wirkte in mehreren szenischen Collagen mit. In der Saison 2016/17 stand er am Theater Josefa Kajtána Tyla in Pilsen als Eugen Onegin auf der Bühne und gibt diese Partie auch in der aktuellen Spielzeit. Seit Beginn der Spielzeit 2017/18 gehört Jiří Rajniš zum Jungen Ensemble der Semperoper Dresden und war und ist hier u.a. als Schaunard (»La bohème«), Moralès (»Carmen«), Fiorello (»Il barbiere di Siviglia«), Erster Priester (»Die Zauberflöte«) und in den Neuproduktionen von »Moses und Aron« und »Ariadne auf Naxos« zu erleben.

Biographie

Der 1991 in der Tschechischen Republik geborene Jiří Rajniš studierte am Prager Konservatorium Schauspiel und Operngesang an der renommierten UCLA Herb Alpert School of Music in Los Angeles in der Klasse von Vladimir Chernov. Von 2013/14 an gehörte der Bariton zum festen Ensemble des Landestheaters Coburg. Er übernahm u.a. die Partien Tod in »Savitri «, Grimbald in »King Arthur«, Marquis in »La traviata«, Freddy in »My Fair Lady«, Besenbinder in »Hänsel und Gretel«, Schaunard in »La bohème«, Herr Fluth in »Die lustigen Weiber von Windsor« und Don Fernando (»Fidelio«). Er gewann den Internationalen Gesangswettbewerb Prague Singer und war Semifinalist des Internationalen Antonín Dvořák Gesangswettbewerbs in Karlovy Vary 2008. Gastengagements führten ihn an das Musical-Theater Karlin in Prag und an das Nationaltheater Brno, zudem arbeitete er mit der Kinderoper Prag, dem Prager Kammerorchester und den Bamberger Symphonikern zusammen. In Bamberg überzeugte er 2013 in der Titelrolle von »Don Giovanni« und als Belcore in »L’elisier d’amore« in New York. Am Nationaltheater in Prag war er in Orffs »Die Kluge/Der Mond« zu erleben und interpretiert hier 2017/18 Albert in Massenets »Werther«. Des Weiteren interpretierte er in Gastengagements Don Fernando in »Fidelio«, Háraschta in »Das schlaue Füchslein« und wirkte in mehreren szenischen Collagen mit. In der Saison 2016/17 stand er am Theater Josefa Kajtána Tyla in Pilsen als Eugen Onegin auf der Bühne und gibt diese Partie auch in der aktuellen Spielzeit. Seit Beginn der Spielzeit 2017/18 gehört Jiří Rajniš zum Jungen Ensemble der Semperoper Dresden und war und ist hier u.a. als Schaunard (»La bohème«), Moralès (»Carmen«), Fiorello (»Il barbiere di Siviglia«), Erster Priester (»Die Zauberflöte«) und in den Neuproduktionen von »Moses und Aron« und »Ariadne auf Naxos« zu erleben.