Ballett

Hofesh Shechter

Choreografie

Hofesh Shechter gilt als einer der spannendsten Choreografen der Gegenwart, der atmosphärische Musikpartituren selbst kreiert, die die einzigartige Körperlichkeit seiner Tanzbewegungen herausheben. Er ist Künstlerischer Direktor der im Brighton Dome (Großbritannien) ansässigen Hofesh Shechter Company. Shechter wurde in Jerusalem geboren, studierte an der Jerusalem Academy of Dance and Music und ging nach seinem Abschluss zur Batsheva Dance Company. Er studierte Schlagzeug in Tel Aviv und Paris und zog 2002 nach Großbritannien. Nach seinem choreografischen Debüt mit »Fragments« (2003) wurde Shechter von The Place Prize mit einem neuen Werk beauftragt: »Cult« brachte ihm den Audience Choice Award ein. »Uprising« (2006), ein Werk für sieben Tänzer, wird derzeit weltweit von mehreren Ensembles getanzt. 2007 wurde Shechter von The Place, vom Southbank Centre und vom Sadler’s Wells Theatre zu »In your rooms« beauftragt – es brachte ihm den Critics’ Circle Award für die beste moderne Choreografie ein. 2008 gründete der Choreograf seine heute international renommierte Hofesh Shechter Company. Das Sadler’s Wells Theatre beauftragte ihn, »Uprising/In your rooms: The Choreographer’s Cut« (2009) für das Londoner Roundhouse zu kreieren. Im gleichen Jahr lud ihn das Brighton Festival ein, »The Art of Not Looking Back« für sechs Tänzerinnen zu entwickeln. Seine abendfüllende Arbeit »Political Mother« (2010) wurde beim Brighton Festival uraufgeführt. Ein Jahr später überarbeitete er dieses Werk: »Political Mother: The Choreographer’s Cut« war in Berlin, Montpellier, London, Paris und Hong Kong zu sehen. Shechter schloss sich mit Antony Gormley zusammen, um 2012 »Survivor« für das Barbican Centre in London zu kreieren. Auch seine Choreografie »Sun« (2013) ist seit der Uraufführung beim Melbourne Festival auf Tourneen zu erleben. Ein neues Werk erarbeitete Shechter mit »Untouchable« (2015) für das Royal Ballet des Royal Opera House in London. Die Musik zur Choreografie hat er gemeinsam mit Nell Catchpole komponiert. Bei den Berliner Festspielen präsentierte Shechter im Juli 2015 seine Trilogie »barbarians«. Im gleichen Jahr, als Teil von »#HOFEST«, einer vierwöchigen Präsentation seiner Werke an vier Londoner Spielstätten, brachte er Glucks »Orphée et Eurydice« am Royal Opera House heraus, das er gemeinsam mit John Fulljames erarbeitete. 2016 brachte er »Clowns« am Nederlands Dans Theater zur Uraufführung, ein Jahr später »Grand Finale« für seine Company in La Villette, Paris. Hofesh Shechter arbeitet als Choreograf auch für verschiedene Theaterproduktionen, so für »Motortown« von Simon Stephens (2006) am Londoner Royal Court Theatre, für »The Arsonists« (2007) und für »Saint Joan« (2007), das den Nationalen Theaterpreis verliehen bekam. 2013 erarbeitete er für Nico Mulhys Oper »Two Boys« an der Metropolitan Opera New York die Choreografie. Im selben Jahr war er der Choreograf von Bartlett Shers neuer Version von »Fiddler on the Roof« am Broadway in New York, wofür er für einen Tony Award nominiert wurde. Im Jahr 2014 zeichnete Hofesh Shechter als Gast-Kurator für das Brighton Festival mitverantwortlich und ist assoziierter Künstler des Sadler’s Wells Theatre. 

Biographie

Hofesh Shechter gilt als einer der spannendsten Choreografen der Gegenwart, der atmosphärische Musikpartituren selbst kreiert, die die einzigartige Körperlichkeit seiner Tanzbewegungen herausheben. Er ist Künstlerischer Direktor der im Brighton Dome (Großbritannien) ansässigen Hofesh Shechter Company. Shechter wurde in Jerusalem geboren, studierte an der Jerusalem Academy of Dance and Music und ging nach seinem Abschluss zur Batsheva Dance Company. Er studierte Schlagzeug in Tel Aviv und Paris und zog 2002 nach Großbritannien. Nach seinem choreografischen Debüt mit »Fragments« (2003) wurde Shechter von The Place Prize mit einem neuen Werk beauftragt: »Cult« brachte ihm den Audience Choice Award ein. »Uprising« (2006), ein Werk für sieben Tänzer, wird derzeit weltweit von mehreren Ensembles getanzt. 2007 wurde Shechter von The Place, vom Southbank Centre und vom Sadler’s Wells Theatre zu »In your rooms« beauftragt – es brachte ihm den Critics’ Circle Award für die beste moderne Choreografie ein. 2008 gründete der Choreograf seine heute international renommierte Hofesh Shechter Company. Das Sadler’s Wells Theatre beauftragte ihn, »Uprising/In your rooms: The Choreographer’s Cut« (2009) für das Londoner Roundhouse zu kreieren. Im gleichen Jahr lud ihn das Brighton Festival ein, »The Art of Not Looking Back« für sechs Tänzerinnen zu entwickeln. Seine abendfüllende Arbeit »Political Mother« (2010) wurde beim Brighton Festival uraufgeführt. Ein Jahr später überarbeitete er dieses Werk: »Political Mother: The Choreographer’s Cut« war in Berlin, Montpellier, London, Paris und Hong Kong zu sehen. Shechter schloss sich mit Antony Gormley zusammen, um 2012 »Survivor« für das Barbican Centre in London zu kreieren. Auch seine Choreografie »Sun« (2013) ist seit der Uraufführung beim Melbourne Festival auf Tourneen zu erleben. Ein neues Werk erarbeitete Shechter mit »Untouchable« (2015) für das Royal Ballet des Royal Opera House in London. Die Musik zur Choreografie hat er gemeinsam mit Nell Catchpole komponiert. Bei den Berliner Festspielen präsentierte Shechter im Juli 2015 seine Trilogie »barbarians«. Im gleichen Jahr, als Teil von »#HOFEST«, einer vierwöchigen Präsentation seiner Werke an vier Londoner Spielstätten, brachte er Glucks »Orphée et Eurydice« am Royal Opera House heraus, das er gemeinsam mit John Fulljames erarbeitete. 2016 brachte er »Clowns« am Nederlands Dans Theater zur Uraufführung, ein Jahr später »Grand Finale« für seine Company in La Villette, Paris. Hofesh Shechter arbeitet als Choreograf auch für verschiedene Theaterproduktionen, so für »Motortown« von Simon Stephens (2006) am Londoner Royal Court Theatre, für »The Arsonists« (2007) und für »Saint Joan« (2007), das den Nationalen Theaterpreis verliehen bekam. 2013 erarbeitete er für Nico Mulhys Oper »Two Boys« an der Metropolitan Opera New York die Choreografie. Im selben Jahr war er der Choreograf von Bartlett Shers neuer Version von »Fiddler on the Roof« am Broadway in New York, wofür er für einen Tony Award nominiert wurde. Im Jahr 2014 zeichnete Hofesh Shechter als Gast-Kurator für das Brighton Festival mitverantwortlich und ist assoziierter Künstler des Sadler’s Wells Theatre.