Oper

Gaetano Posterino

Choreografie

Gaetano Posterino stammt aus Italien und ist freischaffend als Tanzregisseur, Choreograf und Ballettmeister tätig. Er schloss seine Ausbildung zum Tänzer an der National Ballet School of Canada in Toronto ab. Nach einem ersten Engagement beim Balletto di Toscana in Florenz tanzte er in vielen internationalen Companies als Solist, u.a. in Italien (Danse Theatre LʼEnsemble di Micha van Hoecke), Argentinien (Teatro San Martín), den USA (San Francisco Ballet), Großbritannien (English National Ballet, Birmingham Royal Ballet), in der Schweiz (Luzerner Ballett) sowie als erster Solist im Peter Schaufuss Ballett in Dänemark und viele Jahre am Hessischen Staatstheater Wiesbaden. Parallel zu seiner Karriere als Tänzer entstehen seit 1997 choreografische Arbeiten für Ballett und Oper. Gaetano Posterino choreografierte u.a. viele Jahre für das Hessische Staatstheater Wiesbaden als Hauschoreograf, für das Internationale Tanztheater Reutlingen als Künstlerischer Leiter und Choreograf und für das Ballett am Theater Augsburg als Hauschoreograf. Engagements als Gastchoreograf führten ihn an das Theater Gießen, das Theater Hagen, das Mainfranken Theater Würzburg, das Tanzhaus NRW, zum Aarhus Dance Festival in Dänemark, nach Istanbul, an die Metropolitan Opera New York, zum Bilbao Dance Festival in Spanien, zu den Maifestspielen Wiesbaden, an das Ballet de Santiago de Chile, zum Pittsburgh Ballet Theatre und an das Teatro Massimo di Palermo. Seit 2001 leitet er seine eigene Company, die Posterino Dance Company, für die er zahlreiche Choreografien kreiert. Mit der Choreografie der Tanzszenen in »Švanda dudák/Schwanda, der Dudelsackpfeifer« stellte sich Gaetano Posterino erstmals an der Semperoper Dresden als Choreograf vor.

Biographie

Gaetano Posterino stammt aus Italien und ist freischaffend als Tanzregisseur, Choreograf und Ballettmeister tätig. Er schloss seine Ausbildung zum Tänzer an der National Ballet School of Canada in Toronto ab. Nach einem ersten Engagement beim Balletto di Toscana in Florenz tanzte er in vielen internationalen Companies als Solist, u.a. in Italien (Danse Theatre LʼEnsemble di Micha van Hoecke), Argentinien (Teatro San Martín), den USA (San Francisco Ballet), Großbritannien (English National Ballet, Birmingham Royal Ballet), in der Schweiz (Luzerner Ballett) sowie als erster Solist im Peter Schaufuss Ballett in Dänemark und viele Jahre am Hessischen Staatstheater Wiesbaden. Parallel zu seiner Karriere als Tänzer entstehen seit 1997 choreografische Arbeiten für Ballett und Oper. Gaetano Posterino choreografierte u.a. viele Jahre für das Hessische Staatstheater Wiesbaden als Hauschoreograf, für das Internationale Tanztheater Reutlingen als Künstlerischer Leiter und Choreograf und für das Ballett am Theater Augsburg als Hauschoreograf. Engagements als Gastchoreograf führten ihn an das Theater Gießen, das Theater Hagen, das Mainfranken Theater Würzburg, das Tanzhaus NRW, zum Aarhus Dance Festival in Dänemark, nach Istanbul, an die Metropolitan Opera New York, zum Bilbao Dance Festival in Spanien, zu den Maifestspielen Wiesbaden, an das Ballet de Santiago de Chile, zum Pittsburgh Ballet Theatre und an das Teatro Massimo di Palermo. Seit 2001 leitet er seine eigene Company, die Posterino Dance Company, für die er zahlreiche Choreografien kreiert. Mit der Choreografie der Tanzszenen in »Švanda dudák/Schwanda, der Dudelsackpfeifer« stellte sich Gaetano Posterino erstmals an der Semperoper Dresden als Choreograf vor.

Gaetano Posterino