Biografie
Oper

Erwin Schrott

Solist (Gast)

Erwin Schrott gilt als der gegenwärtig beste Interpret der großen Mozart-Partien Don Giovanni (»Don Giovanni«), Leporello (»Don Giovanni«) und Figaro (»Le nozze di Figaro/Die Hochzeit des Figaro«). Er wurde in Montevideo in Uruguay geboren und hatte mit 22 Jahren seinen ersten Opernauftritt als Roucher (»Andrea Chénier«). Nachdem er bei Plácido Domingos »Operalia«-Gesangswettbewerb 1998 den ersten Preis gewonnen hatte, begann seine internationale Karriere: Schrott debütierte in vielen großen Opernhäusern. Er sang u.a. an der Mailänder Scala, der Metropolitan Opera in New York, der Opéra National de Paris, der Washington National Opera, der Wiener Staatsoper, dem Teatro Colón in Buenos Aires, dem Royal Opera House, Covent Garden, dem Teatro del Maggio Musicale Fiorentino, der Hamburgischen Staatsoper, dem Théâtre Royal de la Monnaie in Brüssel, dem Teatro Carlo Felice in Genua und der Los Angeles Opera. Im Sommer 2008 gab er als Leporello sein Debüt bei den Salzburger Festspielen. In den vergangenen Spielzeiten sang er Don Giovanni (»Don Giovanni«) am Covent Garden, an der Mailänder Scala, beim Maggio Musicale Fiorentino, an den Opernhäusern in Washington und Los Angeles, in Sevilla und Turin sowie auf Japan-Tournee mit der Metropolitan Opera. Als Figaro (»Le nozze di Figaro/Die Hochzeit des Figaro«) war er an der Metropolitan Opera, der Wiener Staatsoper, dem Opernhaus Zürich, am Covent Garden und in Valencia zu hören. Weitere Rollen in seinem Repertoire sind u.a. Pagano (»I Lombardi«), die Titelpartie in »Attila«, Banquo (»Macbeth«), Escarmillo (»Carmen«), Méphistophélès (»Faust«) und die Titelrolle in Boitos (»Mefistofele«). In der Saison 2020/21 steht Erwin Schrott für »Carmen« auf der Bühne der Semperoper Dresden.

Mehr über Erwin Schrott

https://www.erwinschrott.com/

Erwin Schrott

Termine

Oper

L’elisir d’amore / Der Liebestrank

Jun
2021