Oper

Erica Trivett

Choreografie

Die aus Vancouver stammende Tänzerin und Choreografin Erica Trivett erhielt ihre Ausbildung zur Tänzerin an der Goh Ballet Academy in Vancouver und war 1991 Finalistin beim renommierten Prix de Lausanne. Sie tanzte als Solistin u.a. in Companies wie dem Oregon Ballet Theatre, dem Ballet du Grand Théâtre de Genève sowie dem Ballet Gulbenkian. Seit 2000 ist Erica Trivett freischaffend als Choreografin tätig, vornehmlich in Brüssel, in Lyon zusammen mit Andonis Foniadakis, mit dem Copenhagen International Ballet und der Companie Thor Brüssel. Im Jahr 2003 entwarf sie »Table Heads« für das Copenhagen International Ballet. 2005 choreografierte sie Astor Piazzollas Oper »Maria de Buenos Aires« unter der Leitung von Lars Kaal an der Royal Danish Opera in Kopenhagen. An der Semperoper Dresden schuf sie 2006 die Choreografie in der Oper »Hänsel und Gretel«.

Biographie

Die aus Vancouver stammende Tänzerin und Choreografin Erica Trivett erhielt ihre Ausbildung zur Tänzerin an der Goh Ballet Academy in Vancouver und war 1991 Finalistin beim renommierten Prix de Lausanne. Sie tanzte als Solistin u.a. in Companies wie dem Oregon Ballet Theatre, dem Ballet du Grand Théâtre de Genève sowie dem Ballet Gulbenkian. Seit 2000 ist Erica Trivett freischaffend als Choreografin tätig, vornehmlich in Brüssel, in Lyon zusammen mit Andonis Foniadakis, mit dem Copenhagen International Ballet und der Companie Thor Brüssel. Im Jahr 2003 entwarf sie »Table Heads« für das Copenhagen International Ballet. 2005 choreografierte sie Astor Piazzollas Oper »Maria de Buenos Aires« unter der Leitung von Lars Kaal an der Royal Danish Opera in Kopenhagen. An der Semperoper Dresden schuf sie 2006 die Choreografie in der Oper »Hänsel und Gretel«.

In folgenden Stücken mitwirkend: