Oper

Brynne McLeod

1. Alt

Die kanadische Mezzosopranistin Brynne McLeod studierte an der University of Toronto und am Royal Conservatoire of Scotland in Glasgow. Am Vlaamse Operstudio in Gent sang sie die Zweite Dame in Mozarts »Die Zauberflöte« und Romy Schneider in der modernen Oper »Elle est moi und töte mich«. Sie ist Mitglied der Gächinger Kantorei Stuttgart der Internationalen Bachakademie Stuttgart und war mit unterschiedlichem Konzertrepertoire bereits in Kanada und Europa zu hören, als Solistin sowie als Chorsängerin. Im Sommer 2014 war sie beim Lucerne Festival, wo sie mit »Coro« von Luciano Berio unter der musikalischen Leitung von Sir Simon Rattle zu erleben war und einen Meisterkurs bei Barbara Hannigan besuchte. Ab 2015 war sie als Choristin am Tiroler Landestheater Innsbruck engagiert; seit März 2017 ist sie Mitglied des Sächsischen Staatsopernchores Dresden.

Biographie

Die kanadische Mezzosopranistin Brynne McLeod studierte an der University of Toronto und am Royal Conservatoire of Scotland in Glasgow. Am Vlaamse Operstudio in Gent sang sie die Zweite Dame in Mozarts »Die Zauberflöte« und Romy Schneider in der modernen Oper »Elle est moi und töte mich«. Sie ist Mitglied der Gächinger Kantorei Stuttgart der Internationalen Bachakademie Stuttgart und war mit unterschiedlichem Konzertrepertoire bereits in Kanada und Europa zu hören, als Solistin sowie als Chorsängerin. Im Sommer 2014 war sie beim Lucerne Festival, wo sie mit »Coro« von Luciano Berio unter der musikalischen Leitung von Sir Simon Rattle zu erleben war und einen Meisterkurs bei Barbara Hannigan besuchte. Ab 2015 war sie als Choristin am Tiroler Landestheater Innsbruck engagiert; seit März 2017 ist sie Mitglied des Sächsischen Staatsopernchores Dresden.