Biografie
Oper

Axel Köhler

Inszenierung

Axel Köhler blickt als Sänger, Regisseur und zwischenzeitlich Rektor der  Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden auf eine äußerst erfolgreiche Karriere zurück. Nach dem Studium für Violinpädagogik und Gesang in Dresden wurde er in Halle engagiert und debütierte 1987 als Altus in der legendären »Rinaldo«-Inszenierung von Peter Konwitschny. Von dort aus startete Axel Köhler seine internationale Gesangskarriere. Es folgten Auftritte in Washington, in der Carnegie Hall New York, im Royal Opera House London, bei den Salzburger Festspielen, in Wien, Rom, Tokio und Yokohama, in Südkorea und immer wieder in Dresden, Hamburg, München und Berlin. Seit 2000 arbeitete Axel Köhler als Regisseur und brachte mehr als fünfzig Produktionen der Oper und Operette im In- und Ausland heraus. Zu den jüngsten Produktionen zählen Arbeiten an der Volksoper Wien, dem Oldenburgischen Staatstheater, der Staatsoperette Dresden und der Deutschen Oper am Rhein. Ab 2009 war Axel Köhler zudem Operndirektor der Oper Halle, von 2011 bis 2016 Intendant des Hauses. Mit Weinbergers »Švanda dudák / Schwanda, der Dudelsackpfeifer«, gab er sein Regiedebüt an der Semperoper Dresden. Seine Inszenierungen von »Carmen« und »Der Freischütz« befinden sich seit Jahren erfolgreich im Repertoire der Semperoper. Seit 2019 ist Axel Köhler Rektor der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden.

Axel Köhler
Axel Köhler

Termine

Oper

Carmen

Jul
2022