Biografie
Oper

Alfred Mayerhofer

Kostüme

Der in Wien lebende Österreicher Alfred Mayerhofer ist international als Kostümbildner für Oper, Musiktheater, Schauspiel, Ballett, Kino und Fernsehen tätig, zuletzt u.a. für die TV-Miniserie »M – Eine Stadt sucht einen Mörder« unter der Regie von David Schalko. Zu seinen Arbeiten zählen »Rigoletto« am Gärtnerplatztheater München, »Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer« an der Komischen Oper Berlin und »La Juive/Die Jüdin« an der Staatsoper Hannover. Alfred Mayerhofer entwarf zahlreiche Kostümbilder für Josef E. Köpplinger, u.a. für »On the Town«, »Dantons Tod« sowie für »Un Ballo in Maschera«. Auch mit Barrie Kosky arbeitete er mehrmals zusammen, u.a. für »Kiss me Kate« und »Iphigenie auf Tauris«. Weitere Kostüme entwarf er für das Theater an der Josefstadt Wien, die Oper Graz, Oper Frankfurt, Opéra National de Lyon und das Gran Teatre Liceu Barcelona. Für »Gefährliche Liebschaften« am Gärtnerplatztheater München unter der Regie von Josef E. Köpplinger erhielt Alfred Mayerhofer den Deutschen Musical Theater Preis in der Kategorie Bestes Kostüm-/Maskenbild, für den Film »Murer – Anatomie eines Prozesses« unter der Regie von Christian Frosch war er 2019 für den Österreichischen Filmpreis nominiert. Das Kostümbild für »Die Großherzogin von Gerolstein« ist das erstmalige Engagement in der Semperoper Dresden.

Alfred Mayerhofer

Termine

Oper

Die Großherzogin von Gerolstein

Mehr Infos